Lang ist's her: Handschlag zwischen Max Mosley und Ron Dennis im Jahr 2007

Formel 1 2009

— 06.05.2009

Mosley: "Ich hasse Ron Dennis nicht"

FIA-Präsident Max Mosley ist froh über den Führungswechsel bei McLaren-Mercedes und lobt erneut den Stil von Martin Whitmarsh

Es ist kein Geheimnis, dass FIA-Präsident Max Mosley und Ex-McLaren-Teamchef Ron Dennis nie gute Freunde waren, genauso wie es kein Geheimnis ist, dass Dennis' Niederlegung aller Formel-1-Funktionen ein Grund für die milde FIA-Strafe in der Lügenaffäre war. Insofern ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich Mosley über den Führungswechsel an der McLaren-Mercedes-Spitze freut.

Dabei ging es ihm aber eigener Aussage keineswegs um persönliche Rivalitäten: "Ich hasse Ron Dennis nicht", wird Mosley von englischsprachigen Medien zitiert. "Er war aber immer ein Störfaktor." Und auf die Budgetobergrenze bezogen sagt der FIA-Präsident: "Es wäre mit ihm sehr schwierig gewesen, während uns Martin Whitmarsh vielleicht nicht zustimmen mag, aber er verhält sich dabei rational und nicht irrational."

Grundsätzlich kann Mosley die Aufregung über die von ihm eingeführte freiwillige Budgetobergrenze nicht nachvollziehen. Seiner Meinung nach ist es im Interesse der Formel 1, die Kosten in der Weltwirtschaftskrise radikal zu senken - und radikale Ideen erfordern eben radikale Denkansätze. Doch ungeachtet dessen fragen sich viele, wie die von der FIA geplante Kostenkommission die Ausgaben aller Teams bis auf den letzten Euro überprüfen will.

"Es wird Graubereiche geben", gesteht Mosley, "aber wir müssen diese bis zu einem Punkt einschränken, wo man sie vernachlässigen kann." Das wird über ein Team von Buchhaltern passieren, die jedes Team überwachen. Mosley verteidigt seine Kostenkommission: "Natürlich ist es lästig, all diese Menschen als Prüfer zu haben, aber das ist eben der Preis dafür, dass man hunderte Millionen einsparen kann."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Verstappen scherzt mit Mercedes

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.