Jenson Button ist mit dem Verhalten seines Autos unzufrieden

Formel 1 2009

— 08.05.2009

Updates funktionieren an Buttons Auto noch nicht richtig

Während Rubens Barrichello mit dem neuen Aerodynamik-Paket zufrieden war, gab es damit am Auto von Jenson Button noch Probleme

Die Brawn-Piloten waren am Ende des 2. Freien Trainings zum Großen Preis von Spanien in Barcelona auf den Plätzen vier und sechs zu finden. Rubens Barrichello fehlten 0,255 Sekunden auf die Bestzeit, Jenson Button 0,464 Sekunden. Das Team hat eine Menge Verbesserungen am Auto: Das Chassis ist leichter, der Schwerpunkt niedriger und es gibt ein neues Aerodynamik-Paket, bestehend aus einer anderen Motorabdeckung und einem neuen Unterboden.

"Wir hatten einen guten ersten Tag und fokussierten unsere Aufmerksamkeit auf die Bewertung des neuen Aerodynamik-Pakets, das wir für dieses Rennen haben", so Barrichello. "Ich fuhr heute Morgen mit dem aktuellen Paket, um Basis-Daten zu sammeln, bevor wir die neuen Entwicklungen montierten."

"Meine erste Rückmeldung ist positiv, und das Auto fühlte sich gut und ausbalanciert an. Wir fuhren ein ziemlich konservatives Programm, das uns wertvolle Daten beschert hat, die wir über Nacht analysieren werden."

"Die Balance meines Autos war heute mit unserem neuen Aerodynamik-Upgrade versehen nicht ganz in Ordnung", so Button. "Wir kämpften um Haftung, was ein wenig frustrierend war, glauben jedoch, dass wir die Gründe dafür identifiziert haben. Das Gute ist, dass Rubens heute einige gute Daten gesammelt hat, die wir uns über Nacht anschauen und wir somit morgen einen positiveren Tag haben können."

"Es ist nach einem hektischen Start in die Saison immer gut, nach Europa zurückzukehren, besonders, nach dem Erfolg unserer ersten vier Rennen", so Teamchef Ross Brawn. "Während dieser Periode haben wir hart an unserem ersten Upgrade-Paket für den BGP001 gearbeitet, und es ist sehr befriedigend, diese Entwicklungen heute auf der Strecke zu sehen"

"Für uns war es ein gemischter Tag. Rubens war mit der Leistung sehr glücklich, wir haben jedoch beim Paket am Auto von Jenson ein paar Probleme mit der Leistung angetroffen. Die Ursache hierfür untersuchen wir im Moment, wir verfügen über jede Menge Daten, die wir über Nacht studieren können, um das Problem zu beheben."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.