Felipe Massa vor Sebastian Vettel: Ein Bild, das über 60 Runden lang wehrte

Formel 1 2009

— 10.05.2009

Vettel wieder ausgeKERSt - Webber Dritter

Zum zweiten Mal in Folge wurde Sebastian Vettel durch ein KERS-Auto ausgebremst, Webber dank guter Strategie Dritter

Teamkollege Mark Webber machte mit seinem dritten Platz deutlich, wo Sebastian Vettel am Ende des Großen Preis von Spanien mindestens hätte stehen können, wenn er nicht ständig hinter langsameren KERS-Autos fest gehangen wäre. Am Ende musste sich der Deutsche mit dem vierten Rang zufrieden geben - bekam einen Platz von Massa geschenkt, dem das Benzin auszugehen drohte und deshalb langsam machen musste.

"Es ist gut, wieder auf dem Podium zu stehen", so Webber. "Es ist interessant, wie sich die Mentalität des Teams verändert hat - im vergangenen Jahr wären wir glücklich gewesen, Punkte zu holen, und nun wollen wir bei jedem Rennen Podiums!"

"Wir arbeiten unglaublich hart, und den Jungs fallen die Augen aus ihrem Kopf, da sie immer bis tief in die Nacht und so lange arbeiten. Sebastian hatte heute mehr Probleme mit dem Verkehr, aber das Team brachte uns beide mit vielen Punkten ins Ziel, was fantastisch ist."

"Ich hatte einen sehr langen zweiten Rennabschnitt und war mit dem Auto glücklicher als im ersten, auch wenn die Reifen nach den ersten zehn Runden keine Leistung mehr zeigten. Wir planten einen langen zweiten Rennabschnitt zu fahren, da wir wussten, dass Felipe eine Runde länger fahren würde, und seine Fahrt war für mich der Schlüssel zu meinem Rennen. Wir mussten uns selbst von ihm lösen, und dieser zweite Rennabschnitt war der Schlüssel."

"Ich war sehr glücklich über die Art und Weise, wie ich fuhr, und das Auto war fantastisch. Ich gehe davon aus, dass es in Monaco enger zugehen wird als hier, aber die Art und Weise, wie das Auto hier, auf einem Kurs, der für ein Auto ein Härtetest ist, Leistung gezeigt hat, ist ein gutes Zeichen für Orte wie die Türkei und Silverstone. Red Bull hat großartige Arbeit geleistet, ebenso Renault."

"Mein Start war nicht der beste", beklagte sich Vettel. "In der ersten Kurve war Rubens Barrichello Erster und ich Vierter, wir verloren also ein paar Positionen, vor allem gegen Massa. Ich hing fast das gesamte Rennen über hinter ihm. Er war unmöglich zu überholen, er leistete gute Arbeit ohne Fehler."

"Das ist natürlich enttäuschend, denn man Auto war heute schnell, aber ich konnte nicht auf dem Podium ins Ziel kommen", so der Deutsche abschließend. "Für das Team ist es ein starkes Ergebnis, wir konnten einige Punkte sammeln."

"Dies war von Mark eine sehr gute Fahrt, der sein zweites Podium der Saison geholt hat", so Teamchef Christian Horner. "Seine Strategie funktionierte sehr gut, und er setzte Rubens am Ende des Rennens unter viel Druck. Für Sebastian war es frustrierend, denn unglücklicherweise war es nun das zweite Rennen in Folge, in dem ihn ein KERS-Auto in eine Menge gekostet hat."

"Massa kam in derselben Runde wie Sebastian zu seinem ersten Stopp an die Box, und dann kam er erneut in derselben Runde wie Masse an die Box, obwohl wir seinen mittleren Rennabschnitt sehr kurz gestaltet haben. Er hat also 63 Runden in das Heck des Ferraris blickend verbracht. Sobald er freie Fahrt hatte, war seine Geschwindigkeit offensichtlich. Wir haben erneut gezeigt, dass wir ein Auto haben, das schnell genug ist, um Rennen zu gewinnen, aber der dritte und vierte Rang ist immer noch ein sehr starkes Ergebnis."

"Ein schwieriges Rennen und eines, das wir einmal mehr hätten gewinnen können", so Renault-Chefingenieur Fabrice Lom. "Wir werden von diesen KERS-Autos wirklich einem harten Test unterzogen! Massa kam in der ersten Kurve vor Sebastian, und dies hat sein Rennen ruiniert."

"Mark hatte ein sehr solides Rennen und war sehr schnell, er hatte teilweise eine freie Strecke und kam sehr nahe an den Brawns ins Ziel. Für uns ist dies im Gesamten ein gutes Ergebnis, wir haben elf weitere Punkte geholt, aber es ist immer noch frustrierend und wir müssen uns in den kommenden Rennen auf Siege fokussieren."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.