Vielflieger Nico Rosberg kennt die Tücken des Jetlags - und Gegenmaßnahmen

Formel 1 2009

— 13.05.2009

Rosberg: Nickerchen à la Nico

Nico Rosberg hat sich seine ganz eigene Methode zurecht gelegt, in nur wenigen Minuten eine kleine Portion Schlaf zu bekommen und Kraft zu tanken

Williams-Pilot Nico Rosberg ist nicht nur ein schneller Rennfahrer, sondern in seiner Freizeit auch ein begeisterter Mountainbiker. Daher kann sich der Youngster sehr gut vorstellen, seinen Sommerurlaub in diesem Jahr in den Alpen zu verbringen, um dort einige schöne Biketouren zu absolvieren und seine Fitness weiter auszubauen. Doch wenn er Strapazen hinter sich gebracht hat, gönnt sich Rosberg sehr gerne auch eine kleine Pause und füllt diese mit einem kurzen Nickerchen.

"Ich habe da meine ganz eigene Methode entwickelt", verriet der 23-Jährige dem Podcast seines Teams. "Wenn ich mich ins Bett lege, dann habe ich eine volle Wasserflasche bei mir. Ich lasse meinen Arm über den Bettrand hinaushängen, sodass die Flasche unmittelbar über dem Boden schwebt. Sobald du dann einschläfst, rutscht die Flasche aus deiner Hand, knallt auf den Boden und du wachst automatisch wieder auf."

"Da ist man dann gerade an der Schwelle zu einem tiefen Schlaf und kann so ohne Weiteres aufstehen", erläuterte der Youngster die Vorzüge des "Nickerchens à la Nico" und fügte an: "Man ist dann nicht derart fertig, hatte aber doch eine gewisse Ruhephase. Für mich funktioniert das ganz hervorragend. Das wende ich auch bei Jetlag und solchen Dingen an - einfach fantastisch!"

Mindestens ebenso so sehr wie auf sein tägliches Nickerchen freut sich Rosberg allerdings auf seinen Sommerurlaub: "Ich lebe während der Europasaison eigentlich nur in meinem Motorhome. Daher zieht es mich in diesem Jahr vielleicht in die Berge - einfach mitten hinein ins Nirgendwo. Ein Mountainbike müsste aber auf alle Fälle mit, denn damit habe ich immer sehr viel Freude, egal ob aufwärts oder abwärts."

"Es ist ein bisschen gefährlich, also muss ich da ein wenig aufpassen", kommentierte Rosberg das Biken in schwierigem Terrain. "Spaß macht es mir aber allemal. Vormittags ist es noch nicht ganz so warm, also würde ich mich vermutlich um diese Tageszeit ein paar Stunden sportlich betätigen. So stelle ich mir in diesem Jahr meinen Urlaub vor - irgendwo in den Alpen, vielleicht an einem See gelegen", meinte Rosberg.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.