Sebastian Vettel schlich als starker Raucher durch die Monaco-Gassen

Formel 1 2009

— 29.05.2009

Istanbul: Große Belastung für Motoren

In Monaco warf Sebastian Vettel ein Motorschaden im Training zurück - Jetzt kommt Istanbul: Eine der anspruchsvollsten Strecken für die Triebwerke

Vor der aktuellen Formel-1-Saison wurde das Motorenreglement noch einmal verändert. Die Laufzeiten der Triebwerke wurden erhöht, die Drehzahlen auf 18.000 Touren heruntergeschraubt. Daher war der Anblick rauchender Formel-1-Boliden ausgerechnet Monaco ungewöhnlich, denn die enge Strecke im Fürstentum gilt nicht als besonders hart für die Motoren.

Im Training erwischte es Sebastian Vettel. Der Heppenheimer rollte mit defektem Renault-Motor aus. Beim Zulieferer von Red Bull ist man gewarnt. "Istanbul wird für die Triebwerke extrem hart", erklärte Fabrice Lom, der bei den Österreichern für den Einsatz der Renault-Motoren zuständig ist. "Der Vollgasanteil und die hohen Balstungen durch Fliehkräfte stellen die größten Beanspruchungen des gesamten Jahres dar."

"Auf dieser Strecke spielt die Motorenleistung eine große Rolle. Eine starke Maschine kann dort einen großen Unterschied ausmachen, ganz im Gegensatz zu Monaco", erklärte der Franzose weiter. "Nur der letzte Sektor mit den drei langsamen Kurven sorgt für etwas Erholung. Leistung und Standfestigkeit sind auf dieser Strecke noch wichtiger als anderswo."

Vor allem die schnelle Kurve Nummer acht in Istanbul sorgt für Stirnrunzeln beim Motorenfachmann. "Aus unterschiedlichen Gründen", so Lom. "Das ist eine ultraschnelle, extrem lange Linkskurve, die mit Vollgas im sechsten Gang genommen wird. Der Motor dreht 15 Sekunden lang an der Obergrenze und die Fliehkräfte liegen bei 4g. Dadurch wird das Öl zur Seite gedrückt, die Schmierung wird zum Problem. Wir sind aber darauf vorbereitet und können bestimmt damit umgehen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Red Bull: Piloten werden ungeduldig

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.