Adrian Sutil schaffte erneut den Sprung in den zweiten Qualifying-Teil

Formel 1 2009

— 06.06.2009

Erneuter Achtungserfolg für Sutil und Force India

Zum zweiten Mal in Folge stellte Adrian Sutil seinen Force India in der Qualifikation auf Startplatz 15 - Fisichella im Gelbe-Flaggen-Pech

Das Force India-Team durfte sich in der Qualifikation zum Großen Preis der Türkei über einen kleinen Erfolg freuen. Adrian Sutil schaffte den Sprung in den zweiten Qualifying-Durchgang, belegte am Ende zum zweiten Mal in dieser Saison Position 15. Teamkollege Giancarlo Fisichella hatte Pech, er musste eine Runde wegen gelber Flaggen abbrechen und belegte am Ende Position 19.

"Für uns war dies eine wirklich gute Qualifying-Einheit", so Sutil. "Ich bin über Platz 15 und die Tatsache, es zum zweiten Mal in Folge in den zweiten Qualifying-Durchgang geschafft zu haben, sehr glücklich."

"Das hatten wir nicht erwartet, denn wir hatten an diesem Wochenende bisher ein paar Probleme. Aber wir schafften es, eine gute Runde zu fahren, als es zählte. Ich bin für das Team glücklich und ich denke, dass wir im Moment wirklich stolz sein können. Ich hoffe nun auf ein gutes Rennen morgen, wir werden sehen, was wir tun können."

"Ich hatte heute ein Problem mit den Bremsen", so Fisichella. "Seit heute Morgen blockierten die Vorderräder teilweise. Wir nahmen zwischen dem dritten Training und dem Qualifying ein paar Veränderungen vor, die halfen. Dann gab es unglücklicherweise auf meiner besten Runde eine gelbe Flagge, da sich Piquet gedreht hatte, und ich musste vom Gas gehen und konnte die Zeit nicht mehr holen."

"Es war möglich, in den Top 15 zu sein, aber so ist es nun einmal - manchmal läuft es für dich, ein anderes Mal nicht. Mit Sicherheit werden die weichen Reifen morgen etwas schwierig sein, besonders in der Hitze, ich hoffe jedoch, dass wir von unserer Startposition aus ein gutes Rennen haben können."

"Wir sind natürlich sehr froh, zum zweiten Mal in Folge mit Adrian im zweiten Qualifying-Durchgang zu sein", so Chefingenieur Dominic Harlow. "Er fuhr einfach ein sehr gutes unsauberes Qualifying und zeigte, wie sich unsere Leistung nun verbessert."

"Giancarlo hatte heute Morgen ein Problem mit dem Bremssystem, das in der Qualifikation immer noch ein paar Probleme mit der Konstanz mit sich brachte. Wir müssen uns dies vor dem Rennen sorgfältig anschauen. Er war im Mittelfeld auch klarerweise schnell genug. Es ist ein heißes Rennen vorhergesagt, ein weiteres anderes Performance-Szenario mit den Reifen wahrscheinlich. Wir freuen uns darauf."

Fotoquelle: Force India

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.