Morgen trifft sich die FOTA, um das weitere Vorgehen zu besprechen

Formel 1 2009

— 09.06.2009

FOTA: Treffen am Mittwoch

Die FOTA hat auf Max Mosleys Brief geantwortet, will aber keine Details nennen - Morgen treffen sich die acht "Rebellenteams"

Heute um Mitternacht läuft die Frist ab, die FIA-Präsident Max Mosley den in der Teamvereinigung FOTA verbliebenen acht Teams gesetzt hatte. Mosley hatte die Teams gestern dazu aufgerufen, sich bis zum heutigen Dienstag ohne Bedingungen für die Saison 2010 einzuschreiben. Bis zum Freitag will die FIA entscheiden, welche 13 Teams für die nächste Saison den Zuschlag bekommen. Danach sei Mosley bereit, mit diesen Teams das Reglement für 2010 nochmals zu überarbeiten. Das sei der einfachste Weg für die FOTA, ihre Vorstellungen einzubringen, so Mosley.

Doch noch scheint sich keines der acht "Rebellenteams" Ferrari, McLaren, Toyota, Red Bull, BMW Sauber F1 Team, Toro Rosso, Brawn und Renault dem Druck Mosleys gebeugt zu haben. Ein FOTA-Sprecher sagte lediglich gegenüber 'Reuters', man habe auf Mosleys Brief geantwortet. Einzelheiten dazu wolle man aber nicht nennen. Für morgen ist ein Treffen der acht FOTA-Teams anberaumt.

Ein FIA-Sprecher bestätigte mehreren britischen Medien zufolge den Erhalt der Antwort: "Die FIA hat einen Brief mit verschiedenen Anhängen von der FOTA bekommen, dessen Inhalt nicht ausschließlich negativ ist. Wir prüfen derzeit die Einzelheiten." Ob sich die beiden Seiten nun annähern oder ob die Fronten noch verhärteter sind, wird sich zeigen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Stewart kritisiert Hamilton: "Sowas habe ich noch nie gesehen"

News

Fotostrecke: Größte Unsportlichkeiten der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung