Sebastian Vettel mit dem überholten Red Bull - zu sehen an der breiteren Nase

Formel 1 2009

— 19.06.2009

Red Bull Racing macht Fortschritte aus

Die beiden Doppel-Bestzeiten sind kein Zufall, Sebastian Vettel und Mark Webber sind mit den Fortschritten ihres Autos zufrieden

Das Red Bull Racing-Team startete in dominierender Manie in das Wochenende zum Großen Preis von Großbritannien. In beiden Einheiten hatte man die Nase vorn, in den zweiten 90 Trainingsminuten markierte Sebastian Vettel in 1:19.456 Minuten die Bestzeit, war damit um 0,141 Sekunden schneller als Teamkollege Mark Webber, der seinerseits über eine halbe Sekunde Vorsprung auf die Verfolger hatte. Dass Webber kurz vor Ende mit einem Problem ausrollte, trübte das Gesamtbild nicht, das der verbesserte Red Bull am Freitag hinterließ.

"Ich denke, dass es alles in allem ein guter Tag für uns beide war", meinte Vettel. "Ich weiß nicht, was Mark am Ende der zweiten Einheit passiert ist, aber abgesehen davon verlief das Programm für uns reibungslos. Wir waren in der Lage, eine Menge Runden zu fahren und eine Menge Daten zu sammeln."

"Die neuen Teile, die wir hierher mitgebracht haben, scheinen gut zu funktionieren, was ein gutes Zeichen ist. Aber es ist an einem Freitag immer schwierig zu wissen, wie schnell wir wirklich sind. Ich denke, dass wir einen Schritt nach vorn gemacht haben, was uns heute bei unserer Leistung auf der Strecke geholfen hat."

"Für uns war es ein ziemlich guter Tag", so Webber. "Wir haben hier ein paar neue Teile ausprobiert, die ziemlich gut zu funktionieren scheinen. Wir probierten beide Reifen-Sätze aus, alle Daten müssen wir uns nun über Nacht anschauen. Meine zweite Einheit war ein wenig früh zu Ende, da ich in der fünften Kurve auf einen Randstein traf, was dazu führte, dass die Elektronik des Autos ausfiel."

"Silverstone ist ein spektakulärer Kurs, es ist phänomenal, auf ihm in einem Formel-1-Auto zu fahren. Ich hatte Glück, dass ich mich mit ein paar Fans unterhalten konnte, als ich auf der Strecke anhielt, und sie sagten, dass das Auto unglaublich aussieht. Es ist aus diesem Grund schön zu sehen, dass alle genießen, was wir machen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.