Sebastian Vettel in Mitten seiner Mannschaft: Welch eine Freude!

Formel 1 2009

— 21.06.2009

Red Bull Racing: Fantastisches Ergebnis zum Genießen

Dem dominanten Doppel-Sieg von Silverstone war bei Red Bull Racing jede Menge harter Arbeit vorausgegangen, nun heißt es, den Erfolg zu genießen

Das Red Bull Racing-Team erlebte einen traumhaften Großbritannien-Grand-Prix. Sebastian Vettel sicherte sich in überlegener Manier den Sieg vor Teamkollege Mark Webber. Die Konkurrenz hatte gegen den Rennstall in Silverstone nicht den Hauch einer Chance, und so konnte man den Rückstand in den WM-Wertungen reduzieren.

"Dies ist ein solch fantastischer Kurs", so Vettel. "Ich denke, dass ihn alle Fahrer mit seinen schnellen Kurven genießen. Es ist wirklich ein Traum. Man muss das gesamte Rennen über fokussiert bleiben und seine Augen offen halten, das ist nicht einfach."

"Der Start war sehr wichtig. Im ersten Abschnitt des Rennens versuchte ich, davon zu ziehen und einen Vorsprung herauszufahren, da ich wusste, dass dies für das gesamte Rennen entscheidend sein würde."

"Das Auto war fantastisch, einfach unglaublich. Ich war in der Lage, mehr und mehr Druck zu machen, und die Reifen waren sehr konstant. Der zweite Abschnitt des Rennens war nicht so einfach, es gab eine Menge Autos, die überrundet waren, und miteinander kämpften. Das Team sagte mir aus diesem Grund, dass ich vorsichtig sein soll."

"Vom letzten Boxenstopp an hatte ich freie Fahrt. Von da an zählte ich jede Runde nach unten. Ich hatte einen ziemlich großen Vorsprung auf Mark, von da an kontrollierte ich das Rennen. Alle im Team haben so hart gearbeitet, sowohl in der Fabrik als auch an der Strecke. Die Art und Weise, in der das Team das Auto so hinbekommen hat, wie es nun ist, ist fantastisch. Wir haben bewiesen, dass es ein Schritt in die richtige Richtung ist, ich bin aus diesem Grund sehr zufrieden."

"Ich möchte auch Silverstone danken. Ich genieße dieses Rennen sehr - als ich auf die Tribünen blickte, standen alle auf, applaudierten, und als ich die karierte Flagge sah, war die Atmosphäre großartig. Dies ist das, wovon ich träumte, als ich mir die Rennen in Großbritannien anschaute, als ich jünger war und Mansell fuhr. Es ist beinahe unwirklich nun zu denken, dass ich hier bin und ich es geschafft habe. Ich habe dieses Rennen gewonnen und ich bin sehr glücklich."

"Für das Team ist es ein großartiger Tag", so Webber. "Ich bin enttäuscht, dass ich den Sieg nicht geholt habe, ich denke jedoch, dass ich meine Chance auf den Sieg gestern während der Qualifikation verloren habe. Ich hätte in der ersten Reihe stehen sollen, und in diesem Fall hätte ich versucht, Sebastians Arbeit im ersten Abschnitt des Rennens etwas schwieriger zu gestalten, als ich hinter Rubens lag."

"Im ersten Abschnitt des Rennens sparte ich eine Menge Benzin, was bedeutete, dass ich in der Lage war, beim ersten Stopp an Rubens vorbeizukommen. Ich denke nicht, dass ich heute viel mehr hätte erreichen können. Meine Gratulation an Sebastian, er fuhr einen guten ersten Rennabschnitt, wo er die Basis zu seinem Sieg gelegt hat."

"Und das Team? Nun, die Jungs haben sich kürzlich mit Nachtschichten und der Aufmerksamkeit zum Detail selbst begraben, ihnen gebührt der Dank. Die Ergebnisse helfen, und es ist für sie eine unglaubliche Motivation, ein solches Top-Ergebnis zu erzielen, einen Doppelsieg auf heimischen Boden."

"Ich habe es heute genossen. Silverstone ist eine wahnsinnige Strecke, und es ist unglaublich, durch diesen ersten Sektor zu fahren, Runde für Runde. Es ist ein großartiger Ort, um ein Formel-1-Auto zu fahren, und die britischen Fans sind immer fantastisch. Es war aus diesem Grund ein großartiger Tag."

"Was für ein fantastisches Team-Ergebnis, ein Doppelsieg", so Teamchef Christian Horner. "Beide Jungs haben das Rennen total dominiert. Hier waren heute so viele Mitglieder des Teams, es war einfach unglaublich für sie zu sehen, was ihre Autos leisten können, in die sie so viel Anstrengungen investiert haben. Ich bin für alle bei Red Bull begeistert, sie haben brillante Arbeit geleistet."

"Diese Strecke passt zu unserem Auto, und die Fahrer waren das gesamte Wochenende über in fantastischer Form. Sebastian war heute außergewöhnlich, und Mark leistete ebenfalls brillante Arbeit. Er war sehr geduldig, als er im ersten Abschnitt des Rennens hinter Rubens sein musste. Es war ein fantastisches Team-Ergebnis. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns, um auf Brawn aufzuholen, aber wir gehen definitiv in die richtige Richtung."

"Wow, ein magisches Ergebnis - Erster und Zweiter beim Großen Preis von Großbritannien", so Renault-Chefingenieur Fabrice Lom. "Das Team ist so glücklich, und die Jungs in Milton Keynes haben diesen Sieg verdient. Sie haben wie verrückt gearbeitet, um dieses neue Paket fertig zu bekommen. Es ist für sie ein großartiges Ergebnis. Für uns als Motoren-Partner ist es ein großartiges Vergnügen, Teil dieses Abenteuers zu sein. Also Gratulation an alle zuhause in den Fabriken. Lasst uns dieses fantastisches Ergebnis genießen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.