Rubens Barrichello konnte sich nur zu Rennbeginn vor Mark Webber halten

Formel 1 2009

— 21.06.2009

Brawn geschlagen, aber keine hängenden Köpfe

Die Siegesserie von Jenson Button, in Silverstone nur Sechster, ist beendet - Rubens Barrichello rettet als Dritter die Ehre - für Brawn war es zu kühl

Aus den "Button-Festspielen" in Silverstone wurde nichts. Der Dominator der bisherigen Saison musste ausgerechnet in seiner Heimat zurückstecken. Schon am Start ging es zurück, eine Chance, wieder ganz nach vorn zu kommen, bestand nie. Immerhin reichte es noch zu Rang sechs und drei Punkten. Teamkollege Rubens Barrichello konnte den Sieg nicht abstauben, dafür war Red Bull Racing zu stark.

Doch von einem allgemeinen Problem oder gar ein Hinweis auf eine Trendwende in der Formel 1 wollte man bei Brawn noch nicht reden. Man habe schon vorher gewusst, dass man die Reifen bei kühlen Temperaturen schlechter zum Arbeiten bringen würde.

"Ich bin stolz auf den dritten Rang", so Barrichello. "Für das Team war es ein schwieriges Wochenende. Wir wussten, dass es sehr schwierig werden würde, Red Bull zu schlagen, wenn die Temperaturen nicht ansteigen würden. Das Auto war gut ausbalanciert, wir bauen leistungsmäßig sicher nicht ab. Wir hatten nur Probleme mit den Reifentemperaturen bei den kühlen Bedingungen."

Diese Probleme musste auch Barrichello überspielen. "Ich hatte einen guten Start und konnte Rang zwei halten, aber Sebastian (Vettel) entschwand vor mir. Da wussten wir, dass es um Rang drei geht", fuhr er fort. "Der Unterschied zwischen beiden Reifenmischungen war gering, aber der weiche passte im Rennen besser. Daher war der mittlere Stint besonders schwer. Der dritte Rang ist das Bestmögliche gewesen. Ich bin auch froh, Punkte von Jensons Führung abgeknappert zu haben."

Der Angesprochene war mit Rang sechs noch recht gut bedient, denn nach dem Start war er nur Neunter. "In dieser Phase der Saison sind alle Punkte wichtig, daher sind die drei von diesem Wochenende in Ordnung, aber der Heim-Grand-Prix war dennoch enttäuschend", so Button. "Schon der Start war schlecht. Trulli kam mies weg, ich konnte nirgends hin. Ich versuchte es innen und außen, aber alle gingen an mir vorbei. Von Rang neun aus war es dann ein schwieriges Rennen."

"Im ersten Stint hing ich hinter Trulli, das war schade, denn auf weichen Reifen fühlte sich das Auto gut an, ich war viel schneller als er, konnte aber nicht überholen", fuhr er fort. "Im Mittelstint hatte ich den harten Reifen, darauf hatten wir Probleme bei den kühlen Bedingungen. Am Ende konnte ich auf den weichen Reifen wieder auf Rosberg und Massa aufholen. Die Pace war also sehr gut, aber ich konnte nicht mehr überholen. Wir müssen verstehen, warum das Auto bei niedrigen Temperaturen nicht so gut ist, und wir hoffen auf wärmere anstehende Rennen."

Teamchef Ross Brawn war ebenfalls nur halb zufrieden. "Das Ergebnis war angesichts des schwierigen Heimrennens gut", erklärte er. "Rubens fuhr ein ruhiges Rennen und fuhr in Silverstone zum zweiten Mal nacheinander auf das Podest. Jenson erholte sich noch von einem schlechten Start und holte wichtige Punkte für die Meisterschaft."

"Wir wussten von Beginn an, dass unser Auto bei kühlen Streckenbedingungen nicht sonderlich gut zurechtkommen wird. Das zeigte sich auch schon in Schanghai in dieser Saison", fuhr er fort. "Die Balance und die Pace von Jenson gegen Rennende waren aber ermutigend. Wir werden uns das genau ansehen, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Gratulation an Red Bull für einen tollen Doppelsieg. Wir freuen uns auf den Kampf in Deutschland."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes' Suche nach Ersatz beginnt

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.