Die Stimmung auf den Rängen war wie immer in Silverstone sensationell

Formel 1 2009

— 22.06.2009

Rekordbesuch in Silverstone - Hoffnung lebt weiter

Nach dem besten Besuch der vergangenen 15 Jahre wächst in Silverstone die Hoffnung, auch 2010 einen Grand Prix austragen zu dürfen

85.000 Zuschauer am Freitag, 105.000 am Samstag und ein mit 120.000 Fans ausverkauftes Haus am Sonntag - nach dem "Geisterrennen" in Istanbul tat der Rekordbesuch in Silverstone dem Image der Formel 1 in einer schwierigen Zeit besonders gut. Selbst im motorsportverrückten Großbritannien waren in den vergangenen 15 Jahren nie so viele Besucher an den ehemaligen Militärflughafen gekommen.

20.000 harrten sogar bis in die Abendstunden aus, um gemeinsam mit Sieger Sebastian Vettel und dem geschlagenen Jenson Button die legendäre Grand-Prix-Party zu feiern. Button handelte sich dort Applaus ein, als er auf der Bühne erklärte: "Zu den letzten Rennen sind nicht besonders viele Leute gekommen, daher sind die Zuschauer heute fantastisch! Dieser Grand Prix ist der spektakulärste der Formel 1. Monaco ist etwas Besonderes, aber nichts gegen Silverstone!"

Der "Local Hero" betonte: "Es muss hier auch nächstes Jahr einen Grand Prix geben." Damit spricht er Richard Phillips aus der Seele. Der Silverstone-Geschäftsführer bedankte sich bei den Fans: "Die Fans haben eine echte Affinität mit Silverstone und die Fahrer lieben es, hierher zu kommen. Es ist eine fantastische Strecke. Man muss sich nur den Besuch dieses Wochenendes anschauen und Sebastian Vettels Reaktion nach seinem Sieg, dann ist klar, wie besonders Silverstone ist."

Vettel hatte nach der Siegerehrung gesagt, er wäre jetzt gerne Brite und würde sich am liebsten von den Fans feiern lassen. Das konnte er auch als Deutscher, denn nirgendwo sonst verhält sich das Publikum so sportlich fair wie auf der Insel: "Wir haben die besten Fans der Welt", unterstrich Phillips, "und wir hoffen inbrünstig, dass sie nächstes Jahr nach Silverstone zurückkehren werden." Denn das letzte Wort ist hinsichtlich des Umzugs der Veranstaltung noch nicht gesprochen.

"Es gibt wachsende Bedenken über die Fähigkeit von Donington Park, den britischen Grand Prix 2010 und darüber hinaus auszutragen. Die Kommentare von Bernie Ecclestone und der FIA am Wochenende waren diesbezüglich ermutigend für uns. Die Unterstützung der Fans hatte auch bestimmt eine Auswirkung darauf, wie Silverstone wahrgenommen wird. Sollten sich die Pläne in Donington zerschlagen, stehen wir bereit", kündigte Phillips an.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.