Max Mosley will unter gewissen Umständen nicht noch einmal kandidieren

Formel 1 2009

— 23.06.2009

Mosley: Kuhhandel mit dem Ferrari-Boss?

Max Mosley will sich offenbar im Oktober möglicherweise nicht zur Wiederwahl stellen - Bedingung: Der Streit mit der FOTA muss beendet sein

Mit Spannung wird die morgige Sitzung des FIA-Weltrates erwartet. In dem wichtigen Gremium sollen Entscheidungen über die sportliche Ausrichtung von zum Beispiel Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC), Rallye-WM und FIA-GT-Meisterschaft getroffen werden, aber vor allem wird auch der anhaltende Streit zwischen der FIA und der Teamvereinigung FOTA voraussichtlich auf den Tisch kommen.

Die große Frage ist derzeit, ob sich FOTA-Präsident Luca di Montezemolo tatsächlich über die Vorgänge der vergangenen Wochen äußert und möglicherweise eine Ablösung des FIA-Präsidenten fordert. Der Italiener könnte die Weltrats-Bühne nutzen, um die FOTA-Sicht der Lage noch einmal klarzumachen. Nach Informationen der britischen 'Times' soll es dazu jedoch voraussichtlich nicht kommen.

Angeblich hat Mosley angedeutet, dass er sich im Oktober nicht zur Wiederwahl stellen werde, wenn di Montezemolo stillhält. Wie die Zeitung berichtet, hat der FIA-Präsident zu verstehen gegeben, dass ihm im Falle eine Angriffs in der morgigen Sitzung nur eine Option bliebe: Eine weitere Amtszeit. Sollte sich jedoch die drohende Spaltung der Formel 1 verhindern lassen und der Streit beendet werden, dann wolle er sein Amt nur noch bis Oktober ausüben.

Di Montezemolo nimmt im FIA-Weltrat das Stimmrecht wahr, welches Ferrari eingeräumt wurde. Das Gremiun allein kann nicht über eine mögliche Ablösung des FIA-Präsidenten entscheiden. Zwar könnte in der morgigen Sitzung ein Misstrauensantrag auf den Tisch kommen, doch über etwaige Konsequenzen müsste die FIA-Vollversammlung entscheiden. Bei jenen 222 Delegierten der nationalen Automobilclubs genießt Mosley jedoch seit jeher großen Rückhalt.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

News

Formel-1-Live-Ticker: Ferrari für Hamilton in Favoritenrtrolle

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung