Der Formel-1-Friede von Paris hat auch bei Toyota für große Freude gesorgt

Formel 1 2009

— 24.06.2009

Toyota-Reaktion: "Das richtige Resultat"

Toyota-Teampräsident John Howett nahm gegenüber 'Motorsport-Total.com' zum Formel-1-Frieden von Paris Stellung: "Das richtige Ergebnis erreicht"

Am heutigen Mittwoch wurde in Paris vor dem FIA-Weltrat eine drohende Spaltung der Formel 1 in letzter Sekunde abgewendet. Eine Nennliste für die Formel-1-Saison 2010 wurde bekannt gegeben, auf der auch der japanische Automobilhersteller Toyota gemeldet hat. Bei Toyota zeigte man sich über das Ergebnis hoch zufrieden.

"Ich bin sehr froh darüber, dass die Vorschläge der FOTA seitens des FIA-Weltrats heute bestätigt und abgesegnet wurden", erklärte Teampräsident John Howett gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Das stellt sicher, dass wir auf der Basis einer stabilen und sauberen Führung weiter voranschreiten können." Dies seien "für alle Interessensgruppen der Formel 1 sehr gute Neuigkeiten."

Howett betonte zudem, dass die letzten Tage und Wochen für die Formel 1 eine schwierige Zeit dargestellt hätten, "aber Dank der Einigkeit der FOTA-Teams und dem Weitblick der Mitglieder des FIA-Weltrats haben wir für die Formel 1 das richtige Resultat erreicht."

Damit ist in der Formel 1 auch wieder ein politischer Frieden eingekehrt und Toyota freut sich darauf, "zusammen mit dem Senat der FIA eine erfolgreiche und aufregende Zukunft für die Formel 1 und deren vieler Millionen Fans rund um den Globus zu erarbeiten."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung