Adam Parr will das Thema Kostenkontrolle schnellstmöglich zu Ende verhandeln

Formel 1 2009

— 25.06.2009

Kostenkontrolle: Williams will Tempo machen

Williams-Geschäftsführer Adam Parr möchte in Sachen Kostenkontrolle so schnell wie möglich eine juristisch sattelfeste Vereinbarung sehen

Willliams F1 will nach dem Formel-1-Frieden von Paris natürlich wieder in die Reihen der FOTA aufgenommen werden. Aus gutem Grund, denn am gestrigen gemeinsamen Beschluss von FIA und FOTA stößt sich Williams-Geschäftsführer Adam Parr insofern, weil das Thema der Kostenkontrolle in diesem Papier noch etwas schwammig formuliert wurde.

Dort tauchte bekanntlich der Begriff "auf das Niveau der 1990er Jahre" auf und Parr befürchtet nun, dass daraus ein Gummiparagraph werden könnte. Dementsprechend will Williams zusammen mit der FOTA auf das Tempo drücken. "Die Gefahr dabei ist, dass zwar ein Einverständnis auf höchster Verhandlungsebene erzielt wurde, dass man es aber verpassen könnte, die Sache auch fest zu zurren", erklärte Parr gegenüber dem britischen 'Daily Telegraph'

Denn derzeit stehe, wie Parr es formulierte, nur fest, dass man sich "innerhalb eines Zeitrahmens auf ein Budget geeinigt habe, welches klar unter dem heutigen Niveau liegt." Was das Williams-Team also fordert, sind Nägel mit Köpfen und das Ganze so schnell wie möglich.

"Die Vereinbarung zur Kostenkontrolle zwischen den Teams muss juristisch anfechtbar sein. Dazu gibt es ganz klare Vorgängermodelle, zum Beispiel in den Bereichen Aerodynamik, Fabriken, Testfahrten oder Getriebe. Nun müssen wir ausarbeiten, wie solch ein Sparplan aussehen könnte." Der Faktor Zeit spielt dabei eine entscheidende Rolle. "Speziell für das Wohl und Wehe der drei neuen Teams, aber auch für eine Firma wie Williams."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.