Timo Glock freut sich auf sein Heimrennen und hofft auf WM-Punkte

Formel 1 2009

— 26.06.2009

Glock freut sich auf seine Nürburgring-F1-Premiere

Toyota-Werksfahrer Timo Glock freut sich auf sein Heimrennen auf dem Nürburgring - Zum ersten Mal mit der Formel 1 in der Eifel

Wenn in gut zwei Wochen die Formel 1 auf dem Nürburgring Station macht, wird Timo Glock zum ersten Mal als Formel-1-Fahrer auf der legendären Strecke in der Eifel unterwegs sein. Zur Erinnerung: Sein Debüt in der Königsklasse gab der heutige Toyota-Werkspilot 2004 beim Großen Preis von Kanada im damaligen Jordan-Team - zwei Wochen nachdem der Grand Prix von Europa auf dem Nürburgring ausgetragen wurde.

Nach Jahren bei den ChampCars in Amerika und in der GP2 kehrte Glock in der vergangenen Saison dann in die Formel 1 zurück - also just in dem Jahr, als der Traditionskurs nicht im Kalender enthalten war. Trotzdem kennt sich Glock auf dem Nürburgring bestens aus, schließlich konnte er dort in den Nachwuchsklassen schon einige Erfolge erringen.

"In der GP2 habe ich dort samstags das Rennen gewonnen. Und in der Formel 3 habe ich da auch ein paar Rennen gewonnen. Dazu kommen noch ein paar Podiumsplatzierungen in der Formel BMW", erinnert sich Glock. "Es ist immer ein schönes Rennen. Ich bin daheim, es macht mir dort viel Spaß. Ich freue mich darauf. Ich glaube, das wird ein schönes Wochenende."

Und wie sehen die sportlichen Erwartungen konkret aus? "Ich hoffe, dass wir dort wieder in die Top 10 und in die Punkte fahren können", so Glock, der ergänzt: "Ich hoffe, dass wir kontinuierlich wieder einen Schritt nach vorne machen."

Stressfreies, angenehmes Wochenende

Nicht nur für Glock persönlich, sondern auch für das in Köln beheimatete Toyota-Team ist der Grand Prix in der Eifel das Heimrennen der Saison. Doch für den WM-Achten bedeutet das keinen zusätzlichen Druck. "Viele sagen, dass sie besonders unter Stress oder unter Druck stehen, aber so sehe ich das nicht. Ich finde es einfach immer schön und freue mich darauf. Natürlich hast du viel um die Ohren, aber es ist ein angenehmes Wochenende."

Zudem sorgt Glock dafür, dass er nicht zu sehr von der Arbeit abgelenkt wird. "Der eine oder andere Freund wird zwar schon dabei sein, aber das ist nicht so extrem. Das werde ich schon so halten, dass es stressfrei bleibt." Überhaupt scheint für den Wahl-Kölner die Vermeidung von Stress im Vordergrund zu stehen, selbst bei der Anreise: "Du kannst mit dem Auto hinfahren und musst dich nicht in den Flieger setzen. Das ist positiv."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.