Der Donington Park erhält eine neue Boxenanlage samt neuem Fahrerlager

Formel 1 2009

— 28.06.2009

Donington: Im August beginnt die heiße Bauphase

In wenigen Wochen kann die Konstruktion von Boxengasse und Paddock beginnen: In Donington laufen die letzten Vorbereitungen für die Bauarbeiten

Im kommenden Jahr soll die Formel 1 erstmals seit vielen Jahren nicht mehr in Silverstone Station machen, sondern auf dem britischen Konkurrenzkurs in Donington. Die vor allem bei den Motorradfahrern beliebte Rennstrecke ist allerdings noch nicht bereit für die Anforderungen der Formel 1 und muss bis 2010 einem umfangreichen Umbau unterzogen werden. Nachdem die Donington Ventures Leisure Limited (DVLL) viele Hürden genommen hat, beginnt nun die heiße Phase.

Die Finanzierung steht auf soliden Beinen, die Genehmigungen sind eingeholt und nur noch zwei Veranstaltungen - Superbike-WM und britische MotoGP - müssen über die Bühne gehen, dann können die notwendigen Modernisierungen an Boxengasse und Fahrerlager vorgenommen werden. Streckenchef Simon Gillett ist froh, dass es nun endlich voran geht, wie er im Gespräch mit 'Eurosport' zum Ausdruck brachte.

"Bis jetzt haben wir wirklich richtig viel harte Arbeit verrichtet. Manchmal war es aber so, als ob wir Wasser mit einer Gabel den Berg hochtragen mussten", fasste Gillett die vergangenen Wochen und Monate aus seiner Sicht zusammen. "Das Team hier ist wirklich fantastisch. Wir wissen genau, wo wir hinwollen, und haben auch die Unterstützung der richtigen Leute. Daher kann ich sagen: Soweit, so gut", gab Gillett knapp ein Jahr vor dem Comeback seines Kurses zu Protokoll.

Angst, dass der Umbau bis dahin nicht abgeschlossen sein wird, hat der Brite nicht: "Die Boxengasse und der Paddockbereich wurden damals in einem Winter erbaut. Wir veranstalten jetzt eine ganz ähnliche Sache, nur eben in einem etwas größeren Maßstab", sagte Gillett, musste aber gestehen: "Wir hatten eigentlich darauf gehofft, etwas früher damit beginnen zu können. Leider gab es zu diesem Zeitpunkt ein Problem mit der Finanzierung. Das hat uns etwas zurückgeworfen."

Hinderlich dürften gewiss auch die diversen negativen Äußerungen gewesen sein, die in jüngster Zeit immer wieder durch den Blätterwald geisterten. Vor allem in Silverstone wurde man nicht müde, sich für die Austragung des Rennens 2010 zu bewerben und zuletzt verwiesen auch Max Mosley und Bernie Ecclestone auf eine mögliche Rückkehr nach Silverstone. In Donington stehen die Zeichen hingegen auf "Go". Gillett: "Am ersten August kann es hier richtig losgehen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.