Der siegreiche Brawn BGP 001 wird 2009 von Mercedes-Aggregaten angetrieben

Formel 1 2009

— 29.06.2009

Brawn-Piloten zu Besuch in Brixworth

Jenson Button und Rubens Barrichello genossen unlängst eine exklusive Führung im Motorenwerk von Mercedes-Benz im britischen Brixworth

Unmittelbar vor dem Grand Prix von Großbritannien statteten die beiden Brawn-Fahrer Jenson Button und Rubens Barrichello der Motorenschmiede von Mercedes-Benz einen Besuch ab und informierten sich vor Ort über die Konstruktion des Aggregats. Dabei genossen die beiden WM-Leader eine exklusive Führung in Brixworth und trafen auch auf die Angestellten, welche die siegreichen Motoren von Brawn erst eingepasst und anschließend gewartet haben. Dafür bedankte sich das Brawn-Duo.

"Man muss sich nur einmal vor Augen halten, aus was so ein Motor eigentlich besteht", sagte Titelfavorit Button. "Das sind überaus viele Kleinteile, die in einem Aggregat zusammengefasst werden. Für uns Fahrer ist das eine Selbstverständlichkeit: Die Jungs lassen den Wagen an, wir fahren raus und geben unser Bestmöglichstes damit. Dabei ist so ein Motor doch ein kleines Kunstwerk und besteht aus rund 3.000 Einzelteilen", stellte der 29-Jährige heraus.

Brawn-Piloten bedanken sich für den Einsatz

Daher war es für Button ein besonderes Anliegen, die Motorentechniker von Mercedes einmal kennen zu lernen und sie für ihren Einsatz zu loben. "Unser Job ist es, Rennen zu gewinnen. Für sie ist wichtig zu wissen, dass sie ihren Teil dazu beitragen", erläuterte der britische Rennfahrer. "Wir würden sicherlich keine Rennen gewinnen, wenn es Mercedes-Benz nicht gäbe. Sie stellen in diesem Jahr einen großen Teil unseres Gesamtpakets dar."

"Sie haben wirklich tolle Arbeit dabei geleistet, so eng mit uns zusammenzuarbeiten", meinte Button und hob vor allem die schwierige Anfangsphase hervor, als es galt, den BGP 001 und den Mercedes-Motor zu einem stimmigen Ganzen zusammen zu fügen. "Das war gewiss kein einfacher Start", kommentierte der Brawn-Pilot und fügte an: "Wir haben eine gute Partnerschaft und ich würde mir wünschen, dass diese weiterhin andauert."

Auch Teamkollege Barrichello gab sich nach seinem Besuch in Brixworth durchaus begeistert: "Das war wirklich sehr interessant. Ich bin schon so lange in der Formel 1 dabei und habe in dieser Zeit wirklich zahlreiche Fabriken gesehen. Wenn man aber einige Jahre lang nicht mehr dort war, dann ist man regelrecht überrascht davon, wie schnell sie sich entwickeln. Da sind so viele Neuerungen zu sehen. Das war wirklich beeindruckend."

Hamilton begeistert von seinem Motor

"Wir sind sehr stolz darauf, was hier entstanden ist", ergänzte Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Wir haben hier tolle Mitarbeiter, die absolut darauf aus sind, den bestmöglichen und zuverlässigsten Motor zu bauen und möglichst viele Rennen damit zu gewinnen. Wir haben es jetzt mit unseren Kunden von Brawn und Jenson Button sogar geschafft, drei Rennen in Folge mit ein- und demselben Aggregat zu gewinnen. Das ist sicherlich ein toller Rekord."

"Wenn dann die Fahrer hierher zurückkommen und sich bei den Leuten bedanken, dann ist das natürlich eine tolle Motivationspille", sagte Haug, der in Brixworth auch von Weltmeister Lewis Hamilton begleitet wurde. Der McLaren-Mercedes-Pilot zeigte sich ebenfalls sehr angetan von seinem Motor und auch vom KER-System. "Wir haben einfach einen fantastischen Motor. Daher freut es mich besonders, wenn ich hierher kommen und mich bei den Jungs bedanken kann."

"Es ist unglaublich wichtig, die bestmögliche Ausrüstung zu haben - und damit natürlich so viel Power wie möglich", meinte Hamilton und streute den Angestellten in Brixworth Rosen: "Ich denke, wir haben das beste Triebwerk. Außerdem haben wir das in meinen Augen beste KER-System. Es ist überaus zuverlässig." Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten von Brawn, konnte Hamilton mit seinem Motor in dieser Saison aber noch keine Siege einfahren...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.