Timo Glock will mit Toyota Rang drei in der Herstellerwertung verteidigen

Formel 1 2009

— 01.07.2009

Glock: "Platz drei ein realistisches Ziel"

Brawn und Red Bull sind schon zu weit davon gezogen, damit konzentriert man sich bei Toyota nun darauf, die Verfolger hinter sich zu halten

Nach einem starken Start in die Saison hat Toyota in den letzten Rennen ein bisschen den Anschluss an die Spitze verloren. In den vergangenen vier Rennen brachte es die Mannschaft auf acht Zähler, Timo Glock konnte dabei nur einen weiteren Punkt holen. Doch der Odenwälder sieht seine Truppe auf dem richtigen Weg. "Die vielen Analysen, die wir nach dem Monaco-Grand-Prix gemacht haben, tragen Früchte. Wir bewegen uns jetzt in die richtige Richtung", sagte Glock der französischen 'L'Equipe'.

Für die zweite Saisonhälfte sei nun wichtig, einen ähnlichen großen Schritt nach vorn zu machen, wie dies Red Bull gelungen ist. "Es ist wichtig, dass wir unseren Rückstand nach vorn aufholen und vor unseren Verfolgern bleiben. Das sind vor allem Williams und Ferrari, die sich schnell und konstan weiterentwickeln", so Glock.

Allerdings ist der Toyota-Pilot realistisch. Derzeit sei es eher unwahrscheinlich, dass sein Team sich auf Gesamtrang zwei verbessern könne. "Die beiden Teams vor uns sind zu weit weg. Der dritte Platz ist ein realistisches Ziel. Diesen Platz wollen wir verteidigen und ich hoffe, dass uns das auch gelingt."

Glock selbst hat bisher 13 Punkte eingefahren, das ist etwas mehr als die Hälfte seiner Gesamtpunktzahl der Saison 2008. Er könne nicht genau sagen, ob er damit zufrieden ist oder nicht, erklärte er. Zwar seien manche Rennen besser gelaufen als erwartet, doch auf der anderen Seite sei bei anderen Grand Prix eine größere Ausbeute möglich gewesen, zum Beispiel in Bahrain. Sein persönliches Ziel für den Rest der Saison? "Ich denke nicht über Punkte für die Fahrerwertung nach. Aber ich würde sagen, dass es genial wäre, wenn ich am Ende in den Top 5 wäre", so Glock.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung