Adrian Sutil war erneut überraschend weit vorn zu finden

Formel 1 2009

— 10.07.2009

Gemischtes Training für Force India

Während es für Giancarlo Fisichella am Morgen gut lief, durfte sich Adrian Sutil am Nachmittag über ein positives Resultat freuen - Probleme hatten beide

Am Freitag geriet das Force India-Team zunächst in die Schlagzeilen, weil Beamte den Rennstall besuchten, um die Autos zu beschlagnahmen, da Lieferanten und die Catering-Firma nicht bezahlt worden waren, doch am Ende sicherte Teamchef Vijay Mallya das Geld zu, und es konnte gefahren werden.

Und das recht schnell, denn Adrian Sutil belegte mit 0,436 Sekunden Rückstand einen starken sechsten Rang. Der Deutsche war am Morgen jedoch nach nur sechs Runden mit einem mechanischen Problem stehen geblieben.

Bei Teamkollege Giancarlo Fisichella lief es hingegen am Nachmittag nicht rund, er rutschte nach drei Runden auf der leicht feuchten Strecke aus, schlug in die Reifenstapel ein und musste vorzeitig aussteigen, ohne eine repräsentative Zeit am Nachmittag gefahren zu haben.

"Für uns war es ein guter Freitag", meinte Sutil. "Dieser hat wahre Verbesserungen im Vergleich zu den Wochen zuvor gezeigt. Der sechste Rang war vom Team eine gute Leistung, das hat sich ziemlich gut angefühlt. Ich denke, dass es schwierig werden wird, morgen in die Top 10 zu kommen, ich habe jedoch das gute Gefühl, dass es realistisch ist, in den zweiten Qualifying-Durchgang zu kommen."

"Heute hatten wir einen ziemlich schwierigen Start, da ich am Morgen ein Problem hatte und nicht viel fahren konnte. Auch am Nachmittag hatte ich ein kleines Problem mit der Lenkung, für das wir etwas Zeit brauchten, um es aus der Welt zu schaffen."

"Wir konnten dennoch ein paar Teile testen, inklusive der hier zur Verfügung stehenden Reifen. Es ist im Moment schwierig zu sagen, wo wir in Bezug auf unsere Leistung stehen. Diese ist zu Beginn eines Versuchs gut, dann lässt sie am Ende ein wenig nach, wir werden sehen."

"Zusätzlich ist es sehr schwierig, die Wetterbedingungen einzuschätzen - es gibt das typische Eifel-Wetter! Das ändert sich jede Stunde, von sehr kühl bis hin zu Sonnenschein. Es ist schwierig, die harten Reifen aufzuwärmen, aber wir spielen morgen mit der Strategie, um zu versuchen, dies in den Griff zu bekommen."

"In jeder der Einheit war einer der Fahrer in den Top sechs, das war gut", so Fisichella. "Die erste Einheit war für mich dank eines viel versprechenden Ergebnisses ganz gut, aber am Nachmittag war es ziemlich enttäuschend."

"Ich traf einen Randstein, der noch nass war, und drehte mich einfach in die Streckenbegrenzung. Ich glaube, dass ich in der zweiten Einheit ganz gut hätte sein können, aber im Hinblick auf morgen sieht es gut aus, es erneut in den zweiten Qualifying-Durchgang zu schaffen."

"Dies war ein sehr kühler Tag mit einem ständigen Risiko auf Regen", so Chefingenieur Dominic Harlow. "Beide Einheiten wurden für nass erklärt, was im Juli ziemlich unüblich ist. Die Balance des Autos war gut, aber die Haftung auf der Strecke war generell ziemlich gering. Adrian litt an ein paar mechanischen Problemen, die beide Einheiten behinderten, aber wir konnten dennoch ein paar Reifen-Bewertungen durchführen."

"Giancarlo hatte ein gutes 1. Freies Training und zeigt ebenfalls, dass das Auto an diesem Wochenende über gutes Potenzial verfügt. Unglücklicherweise war er gerade auf der Strecke, als ein Schauer die Strecke nass gemacht hatte, und er drehte sich in den Kurven zehn, bzw. elf. wir werden nun uns vorbereiten, welches Wetter die Eifel uns an diesem Wochenende auch beschert."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.