David Coulthard beim legendären Festival of Speed in Goodwood

Formel 1 2009

— 14.07.2009

Coulthard: Red Bull hat die besten Fahrer

David Coulthard findet trotz der sensationellen Red-Bull-Leistungen 2009, dass er zum richtigen Zeitpunkt zurückgetreten ist

Bei Williams und McLaren hatte David Coulthard vor allem in den 1990er-Jahren zumeist Autos, mit denen er hätte Weltmeister werden können, doch in der Schlussphase seiner Karriere musste er mit einem unterlegenen Red Bull Vorlieb nehmen. Es ist eine Ironie des Schicksals, dass das österreichische Team just im Jahr eins nach "DC" auf die Überholspur ausgeschert hat.

Sebastian Vettel und Mark Webber haben bereits drei Doppelsiege gefeiert, was Coulthard kürzlich zur Äußerung veranlasst haben soll, dass er im Nachhinein betrachtet gerne noch ein Jahr angehängt hätte. Aber: "Da wurde ich falsch zitiert. Ich habe das nie gesagt", so der heutige Red-Bull-Berater und TV-Experte zur 'BBC'. Vielmehr sei er dankbar für die tollen Möglichkeiten, die er während seiner 15-jährigen Formel-1-Karriere hatte.

"Ich glaube, ich habe zur richtigen Zeit aufgehört, denn Red Bull hat mit Sebastian Vettel eindeutig ein großartiges Talent", gesteht Coulthard. "Mit ihm und Mark Webber haben sie die stärkste Fahrerpaarung der Formel 1. Du musst erkennen, wenn deine Zeit gekommen ist - und meine war gekommen. Du kannst nicht ständig sagen: 'Oh, noch ein Jahr, noch ein Jahr.' Das kannst du dir nicht aussuchen."

Er vertritt außerdem die Meinung, dass ein wichtiges Element des Erfolgs in der Formel 1 ist, zur richtigen Zeit im richtigen Auto zu sitzen: "Das sieht man jetzt mit Lewis Hamilton und Jenson Button." Und eben wegen dieser Wellenbewegungen, die 2009 so unvorhersehbar sind wie nie zuvor, will sich Coulthard auch nicht auf Prognosen einlassen, wie das Kräfteverhältnis in der kommenden Saison aussehen wird.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung