Concorde-Abkommen: Gibt der FIA-Weltrat schon nächste Woche grünes Licht?

Formel 1 2009

— 18.07.2009

Concorde-Abkommen: Geht der Krieg nun zu Ende?

Vieles deutet darauf hin, dass der Formel-1-Krieg nun endgültig zu Ende gehen könnte - neues Concorde-Abkommen bereits Mitte nächster Woche?

Die aktuellen Formel-1-Zeichen stehen immer mehr auf Frieden. Ein in dieser Woche von den Teams und der FOM in Genf erarbeiteter Entwurf zu einem neuen Concorde-Abkommen, das bis 2012 gelten soll, befindet sich nach den Informationen der 'auto, motor, sport' bereits in den Händen der FIA-Juristen.

Zentrale Bestandteile sind dabei ein gemeinsamer, freiwilliger Sparkurs der 13 Formel-1-Teams, in dem die Kosten bis zur Saison 2011 auf das Niveau der frühen 1990er-Jahre reduziert werden sollen, sowie die Frage nach den Auszahlungen der FOM-Gelder an die Mannschaften zu verbesserten Bedingungen.

Angeblich sind dabei alle wichtigen Punkte und Stolpersteine geklärt. Lediglich in der Frage nach möglichen Schlupflöchern der FOTA-Teams in Sachen Ressourcenbeschränkung besteht seitens der drei neuen Privatteams noch Klärungsbedarf, um die sich Williams-Geschäftsführer Adam Parr kümmern soll.

Der nächste Schritt wäre die Absegnung des Dokuments durch FIA-Präsident Max Mosley, danach könnte dieses neue Concorde-Abkommen dem FIA-Weltrat vorgelegt werden. Kommt auch von der Seite der 26 Mitglieder eine Zustimmung, dann könnte im Optimalfall bereits Mitte nächster Woche ein neuer Formel-1-Frieden hergestellt sein.

Fotoquelle: FIA

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung