Unsicherheit: Nach wie vor hängen dunkle Wolken über dem Hockenheimring

Formel 1 2009

— 18.07.2009

Hockenheim: Intensive Gespräche hinter den Kulissen

Ministerpräsident Günther Oettinger will in der Diskussion um das Hockenheimrennen eine endgültige Klärung bis Ende August

Für das Hockenheim-Rennen 2010 sehen die Chancen zumindest noch nicht zapfenduster aus, denn die Gespräche um den Deutschland-Grand-Prix laufen hinter den Kulissen offenbar weiterhin auf hoher Drehzahl. So zitierte die 'Sportbild' Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger am Samstag mit den Worten "Da ist Bewegung drin."

Oettinger erklärte dieses am Rande des ATP-Tennisturniers in Stuttgart. Nach seiner Aussage würden "die Verhandlungen auf sehr sachlicher Basis in den nächsten vier bis sechs Wochen zu Ende geführt." Mit anderen Worten: Ende August soll eine endgültige Entscheidung fallen.

In Sachen Resultat wollte sich der Ministerpräsident jedoch nicht aus dem Fenster lehnen: "Das Ergebnis ist völlig offen." Für die Formel 1 in Deutschland gibt es in der Saison 2010 keine Alternative zum Hockenheimring, denn Nürburgring-Chef Walter Kafitz lehnte es vor wenigen Tagen ab, den Deutschen Grand Prix auch im kommenden Jahr auszutragen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.