Kimi Räikkönen durfte sich über den zweiten Rang freuen

Formel 1 2009

— 26.07.2009

Ferrari widmet Massa zweiten Rang: "Wir lieben dich!"

Nach dem Rennen ist das gesamte Ferrari-Team in Gedanken wieder bei Felipe Massa und seiner Familie - Kimi Räikkönen sichert sich den zweiten Rang

Nach dem schweren Unfall von Felipe Massa in der Qualifikation fand der Große Preis von Ungarn am Sonntag auf dem Hungaroring mit nur einem Ferrari-Piloten statt. Die Mannschaft des Ferrari-Piloten stellte sich vor dem Start trotzdem in der Startaufstellung auf, und ließ ihrem Piloten via Boxentafel die besten Wünsche zukommen.

Der Brasilianer konnte das Rennen nicht verfolgen, er liegt nach wie vor aufgrund seiner Kopfverletzungen und der schweren Gehirnerschütterung zur besseren Genesung im künstlichen Koma. Kimi Räikkönen beendete das Rennen unterdessen auf einem starken zweiten Rang.

"Das heutige Ergebnis ist an einem wegen dem, was Felipe gestern passierte, solch schwierigen Wochenende für das Team sehr wichtig", so Räikkönen. "Ich bin über den zweiten Rang froh, selbst wenn dies nicht komplett befriedigend ist, da ich immer Rennen fahre, um zu gewinnen."

"Auf diesem Streckentyp sind wir den Besten sicherlich näher als auf anderen Strecken. Und um ehrlich zu sein, heute waren wir näher dran, als wir dies erwartet hatten. Ich hatte einen guten Start, war nach den ersten paar Kurven Vierter. Wir wussten, dass es entscheidend sein würde, am Start ein paar Plätze gutzumachen, wenn wir eine Chance haben wollen, um um das Podium kämpfen zu können."

"Nach dem ersten Boxenstopp begannen wir Probleme mit dem rechten Auspuff zu bekommen, aus diesem Grund bat mich das Team beim zweitem Stopp, mit einer anderen Prozedur als gewöhnlich loszufahren. Dabei verlor ich ein wenig Zeit, aber ich hatte immer noch einen ausreichenden Vorsprung auf Webber, ich konnte also mit dieser Situation umgehen. Heute war das Auto nicht schlecht, aber es war nicht schnell genug, um um den Sieg zu fahren."

"Wir widmen dieses Ergebnis Felipe", so Teamchef Stefano Domenicali. "Im Moment sind wir mit unseren Gedanken alle bei ihm und seiner Familie. Ich denke, dass diese Meinung auch für alle gilt, die ihm nahe stehen, auch für alle Fans in der gesamten Welt."

"Kimi fuhr ein großartiges Rennen, und das Team arbeitete in makelloser Manier, konzentrierte sich trotz dem, was gestern passiert ist, auf die Arbeit. Wir erzielten das beste Ergebnis, zu dem wir in der Lage waren."

"Bitte erlauben Sie es mir, im Namen aller von Ferrari unsere besten Wünsche an Felipe zu senden. Wir lieben dich und wir denken alle an dich."

"Ein super Ergebnis an einem schwierigen Wochenende für das gesamte Team", so Chefingenieur Chris Dyer. "Kimi fuhr ein großartiges Rennen, startete mit einer wirklich fantastischen ersten Runde, die von einem sehr guten zweiten Rennabschnitt auf den weichen Reifen gefolgt wurde."

"Zwischen diesen Phasen zeigte das Team einen großartigen Boxenstopp, der Kimi vor Webber brachte. Wir machten uns über ein Problem mit einem Auspuff ein wenig Sorgen, aus diesem Grund sagten wir dem Fahrer, dass er beim zweiten Boxenstopp sehr vorsichtig sein soll."

"Wir verloren ein wenig Zeit. Und im letzten Teil mussten wir mit einem schnell aufschließenden Webber umgehen, der sehr schnell war. Gleichzeitig schafften wir es jedoch, gut genug darauf zu reagieren, um bis zum Ziel mit dieser Situation umzugehen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.