Nico Rosberg fuhr wie schon auf dem Nürburgring auf Rang vier

Formel 1 2009

— 26.07.2009

Ehrgeiziges Williams-Teams nicht ganz zufrieden

Die Freude über Nico Rosbergs vierten Rang ist vorhanden, doch man möchte endlich ein Podium erzielen und Kazuki Nakajima ging knapp ohne Punkte aus

Nico Rosberg und das Williams-Team bleiben eine konstante Größe der vergangenen Rennen. Zum sechsten Mal in Folge fuhr der Deutsche in die Punkte, zum zweiten Mal in Folge sicherte er sich den vierten Rang, nach zuvor zwei fünften Plätzen in Folge. Zudem fuhr der Williams-Pilot die drittschnellste Rennrunde. Teamkollege Kazuki Nakajima beendete das Rennen als Neunter knapp außerhalb der Zähler.

"Ich bin über den heutigen Ausgang sehr zufrieden, denn es war ziemlich schwierig, vor allem zu Beginn am Start gegen die KERS-Autos", so Rosberg. "Zu Beginn hatte ich von der Linie weg keine Chance, aber in der ersten Kurve gab es ein ziemlich großes Durcheinander, und ich schaffte es, davon zu profitieren und wieder auf den fünften Rang zurückzukehren, was wichtig war."

"Als sich das Rennen erst einmal beruhigt hatte, musste ich vorsichtig mit den Reifen umgehen, denn sowohl auf dem ersten als auch auf dem zweiten Rennabschnitt gab es Graining. Angesichts all dieser Probleme müssen wir über den vierten Rang sehr glücklich sein."

"Ich liege nun in der Meisterschaft auf der fünften Position, auch wenn dies natürlich teilweise mit der Tatsache zu tun hat, dass Felipe heute nicht in der Lage war zu starten. Dennoch genieße ich es, mit dem Team zu arbeiten, und alle machen wirklich gut Druck. Wir verbessern uns also weiter, wenn wir nach wie vor in diese Richtung arbeiten."

"Nach der ersten Runde, als ich an Jenson vorbeiging, konnte ich die Position nicht halten", meint Nakajima. "Als er mich erst einmal zurück überholt hatte, diktierte dies mein Rennen. Für mich war es ein großer Moment, und es gestaltete es sehr schwierig, mich während des Rest des Tages zu verbessern, obwohl ich eine gute Geschwindigkeit hatte, weil ich im Verkehr hing. Wir müssen einfach weiterhin Druck machen. Und bald werden wir ein Ergebnis erzielen."

"Es war gut, heute mit einem weiteren vierten Platz für Nico Punkte zu holen", so Sam Michael, Technischer Direktor des Teams, "auch wenn unsere Erwartungen steigen und wir wirklich auf das Podium kommen möchten. Es war schade, dass Kazuki einen Punkt verpasst hat."

"Beide Fahrer hatten gute Starts, und die Geschwindigkeit im Rennen wurde durch Nicos drittschnellste Runde untermauert. Es geht also alles in die richtige Richtung, wir müssen einfach damit anfangen, ein paar Punkte mehr zu holen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.