Rubens Barrichello löste ungewollt einen schweren Unfall aus

Formel 1 2009

— 25.07.2009

Dramatisches Qualifying für Brawn

Ein Defekt am Auto von Rubens Barrichello führte zu einem folgenschweren Unfall und behinderte beide Piloten in der Qualifikation

Das Brawn-Team erlebte am Samstag auf dem Hungaroring ein dramatisches Qualifying. Bei Rubens Barrichellos Auto löste sich eine Feder, die dem folgenden Felipe Massa am Helm traf, der dadurch schwere Verletzungen erlitt. Jenson Button belegte am Ende Position acht, an seinem Auto musste das entsprechende Teil getauscht werden, weswegen er nicht ausreichend fahren konnte und 0,942 Sekunden Rückstand hatte. Barrichello qualifizierte sich auf Position 13.

"Das Auto hat sich in den ersten beiden Einheiten heute ganz gut angefühlt, auch wenn keine meiner Runden aufgrund von Verkehr oder gelben Flaggen perfekt war", berichtet Button. "Ich dachte, dass ich im dritten Qualifying-Durchgang konkurrenzfähig sein würde, aber unglücklicherweise bedeutete die erforderliche Arbeit am Auto, dass ich lediglich in der Lage war, einen Versuch zu fahren, und dieser fand mit vier Runden mehr Benzin an Bord statt, als wir dies geplant hatten."

"Wir waren in Bezug auf das Arbeitsfenster der Reifen heute am Limit, da die Temperaturen niedriger waren. Das Verhalten des Autos war aus diesem Grund nicht so gut wie im Training. Es ist nicht ideal, als Achter zu starten, und ich befinde mich auf der schmutzigen Seite der Strecke. Wir bleiben jedoch positiv gestimmt und werden sehen, was wir von dort aus erreichen können. Hoffentlich werden wir hören, dass Felipe in Ordnung ist, und wir denken an ihn."

"Ich war heute Morgen sehr zuversichtlich, denn ich hatte in den Trainings deutlich mehr Benzin an Bord als Jenson", so Barrichello. "Ich glaube, dass ich zumindest die Red Bulls aufgesplittet hätte. Wir hatten für das heutige Qualifying einen großartigen Plan, und ich war zuversichtlich, dass wir eine wirklich gute Einheit haben können. Unglücklicherweise hatte ich auf meiner zweiten gezeiteten Runde im zweiten Qualifying-Durchgang ein Problem am Heck meines Autos, und ich musste an die Box kommen und die Runde abbrechen. Ich hatte Pech, dass ich auf meiner ersten Runde in Verkehr kam, ansonsten hätte es vielleicht gereicht, um es in die Top 10 zu schaffen."

"Auf einem Kurs, auf dem es beinahe unmöglich ist zu überholen, wird die Tatsache, dass ich von Position 13 aus starte, morgen zu einem wirklich harten Rennen machen. Aber zumindest kann ich die Benzinmenge wählen, und ich werde alles geben, um ein paar Punkte zu holen. Aber meine Position ist heute nicht wichtig. Meine Gedanken sind im Moment bei Felipe und seiner Familie, die wirklich enge Freunde von mir sind. Ich hoffe, dass er in Ordnung und so schnell wie möglich fit sein wird."

"Dies war für das Team heute ein sehr schwieriger Tag", so Teamchef Ross Brawn. "Am wichtigsten ist, dass wir hoffentlich bald hören, dass Felipe in Ordnung ist. Das Qualifying verlief im ersten und im zweiten Durchgang für beide Fahrer gut, bevor es an Rubens' Auto in der dritten Kurve auf seinem letzten Versuch in der Einheit ein Problem gab, das ihn einen Platz in den Top 10 kostete. Wir wechselten als Vorsichtsmaßnahme an Jensons Auto dasselbe Teil vor dem Beginn der letzten Qualifying-Einheit. Der Prozess wurde so schnell wie möglich abgeschlossen, aber Jenson hatte nur noch die Chance einer fliegenden Runde."

"Nachdem wir die Autos schon zu Beginn der dritten Qualifying-Einheit aufgetankt hatten, war er aus diesem Grund beträchtlich schwerer als geplant, und er hatte keine besonders gute Balance. Es ist natürlich frustrierend, dass wir uns nach einem guten Start gestern in das Wochenende auf diesen Positionen qualifizierten haben. Aber wir haben zwei gute Strategien und werden Vorteil aus allen Chancen ziehen, die sich uns bieten, um so viele Punkte wie möglich zu holen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.