Felipe Massa wird womöglich in der kommenden Woche nach Hause können

Formel 1 2009

— 27.07.2009

Massa wach: Es geht deutlich bergauf!

Nachdem die Ärzte am Mittag noch zurückhaltend waren, scheint es Felipe Massa nun deutlich besser zu gehen: Der Brasilianer ist wach und ansprechbar

Endlich gibt es richtig gute Nachrichten aus Ungarn: Felipe Massa ist wach und er wird es bleiben. Nach einer weiteren Computertomografie am Nachmittag entschied sich das behandelnde Ärzteteam im AEK-Krankenhaus in Budapest, den Brasilianer nicht erneut in einen künstlichen Tiefschlaf zu versetzen. Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass die Hirnschwellung offenbar deutlich zurückgegangen ist.

Mit strahlenden Gesichtern erklärten die Mediziner, dass es von nun an ebenfalls nicht mehr notwendig sei, den Formel-1-Piloten noch länger künstlich zu beatmen. Felipe Massa sei ansprechbar und könne seine Arme und Beine nun aus eigener Kraft bewegen. Er soll sogar erste Worte gesprochen haben.

Einer vollständigen Genesung steht nun nur noch wenig im Wege. Sorgen haben die Ärzte noch wegen des linken Auges. Möglicherweise ist bei dem Unfall am Samstag im Qualifying am Hungaroring ein Sehnerv beschädigt worden. "Wir haben aber keinen Grund zur Annahme, dass er vielleicht nicht wieder richtig sehen kann", hieß es von den Medizinern.

Noch am Vormittag hatten sich Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo und Teamchef Stefano Domenicali vor Ort ein Bild vom Zustand des amtierenden Vizeweltmeisters gemacht. Zu jenem Zeitpunkt war Massa noch in einem künstlichen Koma, die Aussagen der Ärzte hörten sich wesentlich zurückhaltender an. Auch die geplante Verlegung in eine Pariser Klinik ist vom Tisch. "Felipe wird hier bestens betreut. Es gibt keinen Grund für eine Verlegung", so Massas Leibarzt Dino Altmann. Möglicherweise kann Massa die Klinik bereits Anfang kommender Woche verlassen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Formel 1 Monaco 2017: Sebastian Vettel gewinnt an der Box!

News

F1 Backstage Monaco: Pam Anderson gewährt tiefe Einblicke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung