Wer hätte damals gedacht, dass es in der Formel 1 zum Duell kommen würde?

Formel 1 2009

— 29.07.2009

Endlich: Vettel vs. Schumacher in der Formel 1!

Sebastian Vettel ist über das Comeback von Michael Schumacher überrascht und sagt cool: "Gegen wen man letzen Endes fährt, ist egal"

Von den Boulevardmedien wurde er "Baby-Schumi" getauft und diese Saison ist er drauf und dran, mit seinen Erfolgen in die Fußstapfen von Ex-Weltmeister Michael Schumacher zu treten. Doch zu einem "Generationenduell" zwischen Sebastian Vettel (22) und dem 40-jährigen Comeback-Superstar kam es in der Formel 1 bisher noch nie.

Zwar fuhren die beiden gleichzeitig auf der Strecke, als Vettel 2006 am Trainingsfreitag in Istanbul als dritter Mann Bestzeit erzielte, doch als der Youngster ein Jahr später erst im BMW Sauber F1 Team und später dann bei Toro Rosso zu seiner Grand-Prix-Premiere kam, war Schumacher schon Formel-1-Rentner. Dafür gewannen sie 2007 und 2008 als Team Deutschland gemeinsam den Nationencup beim Race of Champions im Londoner Wembley-Stadion.

"Ich denke, es ist für alle eine große Überraschung und es wird viele Fans freuen, Michael in der Formel 1 wieder zu sehen", lässt Vettel auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com' ausrichten. Die beiden deutschen Landsmänner sind schon seit vielen Jahren befreundet - als Vettel als kleiner Knirps gerade begann, die Kartbahnen dieser Welt zu erobern, erkannte Weltmeister Schumacher schon dessen außergewöhnliches Talent.

Doch allzu aufgeregt ist der in der Weltmeisterschaft drittplatzierte Red-Bull-Pilot wegen des Comebacks seines früheren Vorbilds nicht: "Nichtsdestotrotz geht es ganz normal weiter und wir müssen uns auf uns konzentrieren. Duelle gibt es jeden Sonntag, wenn um 14:00 Uhr nachmittags die Startlampen ausgehen, denn es tritt jeder gegen jeden an und der Beste gewinnt. Gegen wen man letzen Endes fährt, ist egal."

Für den Heppenheimer steht nicht das Generationenduell mit seinem Freund Schumacher im Vordergrund, so sehr es die Öffentlichkeit auch beschäftigen wird. Vielmehr ist für ihn entscheidend, die beiden Brawn-Piloten und seinen Teamkollegen Mark Webber zu schlagen, um in der Weltmeisterschaft am Ball zu bleiben. Doch Schlagzeilen würde ein Sieg von "Baby-Schumi" gegen das 18 Jahre ältere "Original" sicher schreiben...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.