Corinna und Michael Schumacher sind seit Jahren glücklich verheiratet

Formel 1 2009

— 31.07.2009

Schumacher-Comeback mit Corinna abgesprochen

Michael Schumachers Ehefrau Corinna hat für das Comeback ihren Segen gegeben - Neuer Werbevertrag mit einem Müslihersteller

Fast drei Jahre lang hatte Michael Schumacher viel Freizeit und somit auch viel Zeit für seine Ehefrau Corinna und seine beiden Kinder. Nun gibt er ein Comeback in der Formel 1. Doch laut Manager Willi Weber steht Corinna hinter dem Comeback ihres Gatten und hat dieses im Vorhinein auch gutgeheißen.

"Michael bezieht in alle Entscheidungen die ihm wichtigsten Menschen mit ein. Natürlich hat er das auch alles mit seiner Frau besprochen. Da gab, gibt und wird es auch in Zukunft nie Probleme geben", so Weber zur 'Bild'-Zeitung. Ob Corinna nach Valencia mitkommen wird, ist derzeit nicht bekannt, als Außenstehender kann man sich aber schwer vorstellen, dass sie sich dieses Ereignis entgehen lassen wird.

Sicher ist, dass viel mehr Zuschauer als sonst nach Valencia kommen oder zumindest ihre Fernsehgeräte einschalten werden. Laut Weber ist derzeit "mehr los als nach so manchem WM-Titel". Und: "Ich glaube, die 'RTL'-Quoten werden sprunghaft in die Höhe schießen. Vielleicht werden sie sich nicht ganz verdoppeln, aber in die Richtung geht es. Eigentlich sollte ich darüber nachdenken, eine Beteiligung an der Quote auszuhandeln..."

Was die Zukunft über diese Saison hinaus betrifft, so gibt es noch keine Entscheidung: "Darüber wurde noch nicht gesprochen", sagt Weber. Indes ist aus Italien zu hören, dass der 40-jährige Superstar zumindest als Berater an Bord bleiben soll. Für diese Tätigkeit kassiert er angeblich fünf Millionen Euro pro Jahr. Aber Geld ist für Schumacher nicht der primäre Antrieb.

Dass gerade ein persönlicher Werbevertrag mit Schneekoppe, dem in Europa bekannten Müslihersteller, abgeschlossen wurde, wird ihn dennoch kaum stören. "Michael und gesunde Ernährung, das passt doch perfekt zusammen", schmunzelt Weber. "Er hat an der Rennstrecke immer Müsli gefrühstückt." Der Deal ist gewinnorientiert: Je mehr Müsli Schneekoppe verkauft, desto mehr Geld wandert in Schumachers Tasche.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.