Die FIA segnete das Concorde Agreement ab und Max Mosley hat unterschrieben

Formel 1 2009

— 01.08.2009

Neues Concorde Agreement: Mosley hat unterschrieben

Der FIA-Weltrat ratifizierte das neue Concorde Agreement samt Kostensparvertrag, das FIA-Präsident Max Mosley am Freitagabend abzeichnete

Nachdem der FIA-Weltrat das neue Concorde Agreement absegnete, hat am späten Freitagabend FIA-Präsident Max Mosley das Papier unterzeichnet. Dies gab die FIA am Samstag in einer Pressemitteilung bekannt. Damit ist der neue Friede in der Formel 1 nun auch offiziell abgesegnet und "eine neue Periode der Stabilität für die Formel-1-Weltmeisterschaft eingeleitet."

Die Laufzeit der neuen Vereinbarung zwischen der FIA, der FOM und den teilnehmenden Teams ist wie erwartet auf den 31. Dezember 2012 datiert. Der FIA-Weltrat segnete auch die leichten Änderungen am sportlichen und technischen Regelwerk 2010 ab, die mit den Teams vereinbart wurden.

Das neue Concorde Agreement ist eine Weiterführung der Version von 1998. Alle Entscheidungen werden von Arbeitsgruppen und Kommissionen getroffen, in denen alle Teams Stimmrecht haben, und werden danach dem World Motor Sport Council zur Ratifizierung vorgelegt.

Ebenfalls abgesegnet wurde der Kostensparvertrag, um den es bis zuletzt noch einige offene Fragen gab. "Mit dem neuen Concorde Agreement und einer gültigen Kostenreduktionsvereinbarung freut sich die FIA auf eine Periode der Stabilität und des Wohlstands für die Formel-1-Weltmeisterschaft." Genaue Details über den Inhalt sollen in Kürze folgen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung