Bernie Ecclestone ist von Michael Schumachers Comeback total begeistert

Formel 1 2009

— 01.08.2009

Ecclestone: "Die beste Nachricht des Jahres"

Für Bernie Ecclestone ist das Schumacher-Comeback die beste Formel-1-Nachricht des Jahres - Extratest im aktuellen F60 nicht notwendig

Formel-1-Zampano Bernie Ecclestone musste in den vergangenen Wochen und Monaten schwierige politische Zeiten erleben, als sich FIA und FOTA um die Machtposition stritten, und zeitweise sogar das Damoklesschwert zweier konkurrierender Serien über der Königsklasse schwebte.

Nach der Unterzeichnung des Concorde Agreements durch FIA-Präsident Max Mosley herrscht an dieser Front nun auch politischer Frieden. Jetzt kann sich die Formel 1 wieder auf das Wesentliche konzentrieren, und dabei steht derzeit natürlich Michael Schumacher und dessen Ferrari-Comeback im Mittelpunkt.

"Was die Formel 1 betrifft, ist es die beste Nachricht des Jahres", jubelte der 78-Jährige in einem Interview mit der 'Welt am Sonntag'. "Wir haben diese Saison schon so viele negative Schlagzeilen einstecken müssen. Da wurde es endlich Zeit für eine Supernachricht, etwas richtig Positives, das gut ist für den Sport."

Ecclestone ist also "über Michaels Comeback total begeistert, und jeder, der Formel-1-Rennen mag, sollte das auch sein. Es war sowieso schade, als Michael vor drei Jahren seinen Rücktritt bekannt gab. Aus meiner Sicht zu früh. Jetzt ist es umso erfreulicher, dass er wieder zurückkommt. Eine Art Happy End - einfach wunderbar!"

Extratest nicht ausschlaggebend

Auch Ecclestone erwartet in Valencia einen 40-Jährigen in Bestform: "Er ist wie immer topfit und war die ganze Zeit immer in bester Verfassung. Ich bin sicher, er wird sich auf Anhieb in seinem Auto sehr wohl fühlen. Er ist ja eigentlich nicht nie weg gewesen, sondern immer ein Teil von Ferrari. Für mich ist das so, als ob er jetzt, nach einer kurzen Urlaubsreise, wieder zurück nach Hause kommt."

Ähnlich sieht es Formel-1-Tabellenführer Jenson Button: "Er wird einsteigen und das Dröhnen der Motoren sofort wieder lieben." Allerdings aus Button-Sicht mit einem kleinen Haken verbunden, denn das Schumacher-Comeback wird "uns an der Spitze ein bisschen das Rampenlicht stehlen."

Im Gegensatz zu den FOTA-Teams sieht Ecclestone übrigens keine Möglichkeit für den von Ferrari beantragten Extratest Schumachers im aktuellen F60. Er glaubt: "Wenn dieser Extratest entscheidend für sein Comeback wäre, hätte Michael seinem Start in Valencia nicht zugestimmt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.