Hat KERS aufgrund des Ungarn-Sieges bei McLaren eine Zukunft?

Formel 1 2009

— 02.08.2009

Hamilton: "Wir haben das Ruder herumgerissen"

Lewis Hamilton hofft zwar, dass sein Sieg in Ungarn den Wendepunkt der Saison darstellt, rechnet sich aber keine Chancen auf eine Titelverteidigung aus

Lewis Hamiltons Sieg beim Großen Preis von Ungarn könnte in mehrerer Hinsicht einen Wendepunkt in der Formel-1-Saison 2009 darstellen. Schließlich gewann auf dem Hungaroring erstmals ein mit KERS ausgestattetes Fahrzeug, während WM-Leader Jenson Button in Budapest bereits das dritte Mal in Folge große Mühe hatte, überhaupt in die Punkteränge zu fahren. "Wir haben damit begonnen das Ruder herumzureißen", sagte Hamilton nun gegenüber 'skysports.com'.

"Ich sage meinem Team immer wieder, dass wir weiter Gas geben müssen. Einige Teams haben zuletzt Probleme gehabt, während andere anfangen die Dinge auf die Reihe zu bekommen", so der McLaren-Pilot. Doch trotz des ersten Saisonsieges beträgt Hamiltons Rückstand auf seinen Landsmann Button 51 Punkte. Deshalb ist sich der Weltmeister sicher: "Selbst wenn ich in den letzten sieben Rennen die maximale Punktzahl erziele, werde ich ihn nicht überholen."

Jedoch geht Hamilton davon aus, dass es für ihn uns sein Team in der Gesamtwertung weiter nach oben gehen wird. "Wir erwarten, dass wir in den letzten Rennen konkurrenzfähiger sein werden." Allerdings muss mit Blick auf Hamiltons Sieg in Ungarn erwähnt werden, dass das Streckenlayout des Hungarorings dem McLaren sehr entgegenkam: wenige schnelle Passagen, stattdessen viel enge und langsame Kurven, sowie zwei kurze Geraden, auf denen KERS seine volle Wirkung entfalten konnte.

Deshalb traut sich Hamilton auch nicht zu, eine Prognose für den restlichen Saisonverlauf abzugeben. "Ich weiß wirklich nicht, was in den letzten sieben Rennen passieren wird." Indessen hat der erste Saisonsieg bei McLaren wohl schon ein erstes Umdenken bezüglich der für 2010 geplanten Abschaffung von KERS bewirkt. Ein Sprecher des Williams-Teams sagte gegenüber 'Speedweek': "Es scheint, dass einige FOTA-Teams, allen voran Mercedes, ihre KERS-Politik überdenken."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.