Endlich nach Hause: Felipe Massa schläft von nun an wieder im eigenen Bett

Formel 1 2009

— 05.08.2009

Massa: Keine weitere Operation notwendig

Felipe Massa hat das Krankenhaus in São Paulo nach weiteren Untersuchungen verlassen: Endlich im eigenen Haus

Felipe Massa kann seine Verletzungen vom Ungarn-Unfall nun endlich dort auskurieren, wo er sich am wohlsten fühlt: im eigenen Haus in Brasilien. Am Montag war der Ferrari-Pilot von Budapest nach São Paulo geflogen, wo er sich im dortigen Albert Einstein Hospital weiteren Untersuchungen unterziehen musste. Ursprünglich war man davon ausgegangen, dass Massa mindestens zwei Tage lang dort bleiben müsste, doch dies scheint nun nicht mehr nötig.

"Felipe zeigt eine bemerkenswerte Genesung", freut sich Dino Altman. Der persönliche Arzt des amtierenden Vizeweltmeisters erklärt: "Wir haben einige intensive Untersuchungen vorgenommen und die Ergebnisse waren sehr ermutigend. Gemeinsam mit den Medizinern des Krankenhauses haben wir dann entschieden, dass es nicht nötig sein wird, noch einmal operativ in den Heilungsprozess einzugreifen."

Also konnte Massa die brasilianische Klinik bereits nach wenigen Stunden wieder verlassen. Er machte sich anschließend gemeinsam mit seiner Familie auf den Heimweg. "Es ist das Beste für ihn, wenn er jetzt nach Hause geht und sich dort in aller Ruhe erholt", meint Altman erleichtert. Nach wie vor ist allerdings unklar, wie lange Massa für seine Genesung brauchen wird. Bis auf Weiteres wird er im Cockpit von Michael Schumacher vertreten.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Stewart kritisiert Hamilton: "Sowas habe ich noch nie gesehen"

News

Fotostrecke: Größte Unsportlichkeiten der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung