Rubens Barrichello und das Brawn-Team kehren aus der Sommerpause zurück

Formel 1 2009

— 19.08.2009

Brawn erwartet ein interessantes Wochenende

Erstmals nach der Sommerpause treffen die Formel-1-Teams in Valencia wieder aufeinander - Jenson Button und Rubens Barrichello sind zuversichtlich

Nach zuletzt nur wenig ersprielichen Rennergebnissen kehrt das Brawn-Team mit einer frischen Portion Motivation und der ntigen Zuversicht aus der mehrwchigen Rennpause der Formel 1 zurck. Sowohl Jenson Button als auch Rubens Barrichello sind darauf gespannt, wie sich das Krfteverhltnis in Spanien darstellen wird und rechnen mit einem engen Kampf an der Spitze.

"Valencia stellt die Ingenieure vor eine ungewohnte technische Herausforderung", sagt Teamchef Ross Brawn vor dem Grand Prix von Europa. "Diese Rennstrecke unterscheidet sich recht deutlich von allen anderen Kursen im Kalender. Es handelt sich eben nicht um einen typischen Stadtkurs, wie wir es von Monaco gewohnt sind. Die Rennbahn in Valencia ist deutlich offener, sehr flssig und hat hohe Topspeedwerte."

Die Sommerpause ist vorbei...

"Die hohen Barrieren verleihen dieser Strecke das Flair eines Stadtkurses, doch die Auslaufzonen sind im Vergleich zu Monte Carlo fast von gigantischem Ausma. Das verbessert aber die Sicherheit und lsst den Fahrern an gewissen Punkten mehr Raum fr Fehler", meint Brawn und fgt an: "Traktion ist hier das Schlsselwort, auerdem werden die Bremsen in den Passagen ungeheuer stark beansprucht."

"Bei den hohen Temperaturen darf man auch die Khlung nicht auer Acht lassen. Wir gehen aber nicht davon aus, dass wir dabei auf Probleme stoen werden", so der ehemalige Technische Direktor von Ferrari. "Seit dem Ende der Sommerpause hat das Team wirklich sehr hart gearbeitet und wir freuen uns schon sehr darauf, an diesem Wochenende wieder ein Rennen zu fahren."

Dieser Vorfreude kann sich Button nur anschlieen. Doch der britische WM-Spitzenreiter hatte auch in der Sommerpause reichlich Spa: "Ich war in den vergangenen Wochen sehr beschftigt und habe zu Beginn dieses Monats am London Triathlon teilgenommen", berichtet Button. "Auerdem habe ich noch einige Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbracht und konnte mich etwas entspannen."

Wie prsentiert sich die Hackordnung in Valencia?

Langsam aber sicher kribbelt es aber auch beim Titelfavoriten: "Die Rennpause kam mir vor wie eine Ewigkeit", gesteht der 29-Jhrige. "Valencia ist eine schne Stadt und die Strecke macht sehr viel Spa, weil sie am Hafen entlang und ber eine Brcke fhrt. Die vielen Kurven stellen uns Fahrer vor eine Herausforderung und die vielen Leitplanken bedeuten, dass du stndig voll konzentriert sein musst."

"Nach der Sommerpause herrschte in der Fabrik rege Betriebsamkeit", so Button. "Die Spitzenautos liegen derzeit sehr eng beieinander. Dementsprechend wird es wohl ein sehr interessantes Wochenende." Davon ist auch Teamkollege Barrichello berzeugt, der Valencia fr eine tolle Stadt hlt: "Valencia hat sich im vergangenen Jahr als prima Ort fr die Austragung des Groen Preises von Europa erwiesen."

"Eine neue Rennstrecke ist immer eine aufregende Geschichte. In diesem Jahr noch viel mehr, denn wir sollten dazu in der Lage sein, um ein gutes Ergebnis zu kmpfen", meint der Brasilianer und erlutert einen Umlauf am Mittelmeer: "Der erste Abschnitt einer Runde ist sehr schnell. Der langen Zielgerade folgt ein leichter Rechtsknick, ehe die langsame Passage beginnt, die uns zur Brcke ber den Hafenkanal fhrt."

Anschlieend kommt eine weitere gebogene Gerade", schildert Barrichello den Streckenverlauf. "Der zweite Teil des Kurses hat deutlich mehr Stadtkurs-Charakter, denn die dritte Gerade endet bei Kurve 17 in einer Haarnadel. Das ist die beste berholmglichkeit. Der Schlussabschnitt ist wiederum recht flssig zu fahren, ehe ein enger Linksknick einen wieder zurck auf die Zielgerade bringt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung