Jenson Button hat seit Silverstone nur noch wenige Punkte geholt

Formel 1 2009

— 25.08.2009

Button: "Nicht nur ein Duell zwischen Red Bull und uns"

Weltmeisterschafts-Favorit Jenson Button sieht mit gemischten Gefühlen auf den Grand Prix in Belgien: "Muss langsam wieder meine Form finden"

Jenson Button hat aus den vergangenen vier Rennen gerade einmal elf Zähler geholt. Trotzdem hat der Brite immer noch ein breites Grinsen im Gesicht, denn der Vorsprung in der Gesamtwertung beträgt immerhin noch satte 18 Punkte auf Teamkollege Rubens Barrichello. Auf Mark Webber und Sebastian Vettel sind es deutlich über 20 Zähler. Button kann die kommenden Aufgaben in Ruhe angehen.

"Natürlich hätte ich selbst gern gewonnen, aber das war nicht drin", sagt der Brawn-Pilot auf 'spox.com' über den Sieg seines Stallgefährten in Valencia. Sein eigenes Rennen sei durch ein verpatztes Qualifying und eine knifflige Situation am Start schnell gelaufen gewesen. Am Ende wurde Button auf Platz sieben gewertet, während die Konkurrenz von Red Bull eine Nullrunde einfuhr. "Ja, und genau das ist für mein Wochenende das Positive", meint Button lachend.

Die Konkurrenz an der Spitze ist größer geworden, der Wettkampf ist unerbittlich. Vorteil Button: Die Gegner nehmen sich gegenseitig wichtige Punkte und lassen den Vorsprung des Briten nur äußerst langsam schmelzen. "Ehrlich gesagt muss ich langsam wieder meine Form finden", sagt Button jedoch, "denn auch wenn der Vorsprung noch 18 Punkte beträgt, hält so ein Polster nicht ewig. Wir haben es selbst in der Hand und genau so müssen wir auch an diese Sache rangehen. Wir müssen gewinnen, dann ist völlig egal, was die anderen machen."

Schon in Spa-Francorchamps könnten weitere Probleme für Brawn auftauchen. Der BGP 001 hat Vorteile bei hohen Temperaturen wie in Valencia, Nachteile jedoch immer dann, wenn es kühl wird. "Spa wird sicher kühl und vielleicht auch nass, obwohl Regen meistens Probleme für alle bedeutet. Wir müssen zusehen, dass wir auch im Kühlen stark genug sind, um Siege zu holen", fordert Button weitere Entwicklungen von seinem Team. "Inzwischen ist auch McLaren bärenstark, und auch Ferrari fährt regelmäßig aufs Podium. Man darf das also nicht mehr nur auf ein Duell zwischen Red Bull und uns reduzieren."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.