Lewis Hamilton holte aus den zwei vergangenen Rennen satte 18 Punkte

Formel 1 2009

— 25.08.2009

McLaren-Mercedes in Belgien: Punkte sind das Ziel

McLaren-Mercedes geht trotz der guten Ergebnisse zuletzt nur mit vorsichtigem Optimismus an den Grand Prix in Spa-Francorchamps

In Ungarn ein Sieg, in Valencia knapp von Rubens Barrichello geschlagen. Die Bilanz von McLaren-Mercedes und Weltmeister Lewis Hamilton aus den vergangenen Wochen kann sich durchaus sehen lassen. Erst recht, nachdem die Silbernen mit erheblichem Rckstand in die Saison gestartet waren. "Wir haben den MP4-24 deutlich verbessert, dennoch drfte Spa mit seiner hohen Durchschnittsgeschwindigkeit unserem Auto nicht ganz liegen", mahnt Teamchef Martin Whitmarsh vor zu hohen Erwartungen am kommenden Wochenende.

"Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserem erneuerten technischen Paket ordentlich Punkte sammeln knnen und uns vom vierten Platz in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft weiter steigern", sagt Whitmarsh und platziert damit eine Kampfansage in Richtung Ferrari, die den dritten Platz mit allen Mitteln verteidigen mchten. "McLaren hat in Spa eine sehr gute Bilanz mit zehn Siegen, zudem mgen Lewis und Heikki diese Strecke - wir freuen uns also auf ein weiteres spannendes Rennen."

Spa-Francorchamps: Tradition und Nervenkitzel

"Spa gehrt wie Monaco, Silverstone und Monza zu den traditionsreichsten Strecken der Formel 1", erklrt Hamilton. "Die Rennen hier habe ich frher im Fernsehen verfolgt und deswegen sind diese Kurse fr mich etwas Besonderes. Man kann sich richtig vorstellen, wie die groen Fahrer von einst hier Rennen gefahren sind. Zudem ist Spa eine groartige Strecke, auf der man mit dem Formel-1-Auto an die Grenzen geht. Durch Eau Rouge, Pouhon oder Blanchimont zu fahren ist einfach sensationell - der ganze Krper ist am Limit und dennoch will man immer noch schneller fahren. Ich liebe Spa - die Strecke sollte ewig auf dem Formel-1-Kalender stehen."

"Die ganze Formel 1 freut sich auf Spa", merkt Teamkollege Heikki Kovalainen an. "Fr die Fahrer ist die Strecke eine fantastische Herausforderung; anders als andere Kurse hat sie Charakter. Hier kommt es sehr auf das Zutrauen und den Einsatz des Fahrers an. In den schnellen Kurven braucht man Mut zum Risiko - wenn es schief geht, kann man das Auto stark beschdigen. Ich mag diese Strecke - fr mich ist sie die beste im Kalender."

"Spa hat alles, was einen Kurs interessant macht, von lang gezogenen, anspruchsvollen Kurven wie Pouhon und Stavelot bis hin zur engen Haarnadel La Source, die mit nur 70 km/h durchfahren wird", sagt Norbert Haug begeistert. Der Mercedes-Motorsportchef weiter: "Wir haben auf dieser fordernden Strecke mit der nach Monza zweithchsten Durchschnittsgeschwindigkeit aller Grand-Prix-Kurse, vier der letzten acht Grands Prix gewonnen. Die letzten beiden Grands Prix in Budapest und Valencia hatten eine gnzlich andere Charakteristik und in Spa werden erfahrungsgem auch kaum tropische Temperaturen herrschen wie bei den letzten beiden Rennen."

Die vergangenen Wochen: Goldene Bilanz der Silbernen

Haug betobte noch einmal, dass seine Mannschaft in den zwei vergangenen Rennen die meisten Punkte geholt hat: "Lewis bleibt nach 46 Rennen weiterhin der Fahrer im Feld, der in dieser Zeit, seit Saisonbeginn 2007, die meisten Punkte und Siege holte und er startete knapp bei der Hlfte all seiner Formel 1-Rennen aus Reihe eins. Nur zweimal kam Lewis nicht ins Ziel. Heikki zeigte mit Startplatz zwei und Rang vier im Rennen zuletzt einen guten Aufwrtstrend."

"Spa wird eine groe Herausforderung fr alle im Team werden und ich sehe uns noch nicht in der Position, dort so gut wie bei den letzten beiden Rennen abzuschneiden", zeigt sich auch der Schwabe voller Vorsicht. "Trotzdem gehen wir den zweiten Grand Prix, der innerhalb von acht Tagen nach der Sommerpause stattfindet, mit groem Elan und sehr positiv an - immerhin war unsere Trefferquote bei den letzten acht Rennen ja nicht so schlecht."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung