Lewis Hamilton hatte schon befürchtet, dass man hinterherfahren wird

Formel 1 2009

— 29.08.2009

McLaren-Mercedes von der Realität eingeholt

Besonders im mittleren Sektor bekamen Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen zu spüren, dass schnelle Kurven nach wie vor ein Schwachpunkt sind

Nach zwei starken Rennwochenenden läuft es für das McLaren-Mercedes-Teams wie befürchtet auf der schnellen Rennstrecke von Spa nicht so gut. Lewis Hamilton musste sich in der Qualifikation mit Rang 12 zufrieden geben, Teamkollege Heikki Kovalainen wurde gar nur 15.

"Wir haben heute bestmögliche Arbeit verrichtet", so Hamilton. "Wir wussten immer, dass unser Auto in den Kurven des mittleren Sektors zu kämpfen haben würde. Wir waren im mittleren Sektor eine Sekunde hinterher, dies zeigt das wahre Abtriebsniveau unseres Autos."

"Wir hatten erwartet, dass wir kein so gutes Aerodynamik-Paket haben würden wie einige der anderen - wir wussten nur nicht, bis zu welchem Grad. Ich nehme an, dass wir dies heute herausgefunden haben."

"Aber ich bin nicht allzu enttäuscht - dieses Jahr war für alle eine Achterbahnfahrt, aber ich genieße es immer noch, und ich liebe es, auf dieser Strecke zu fahren. Mein Plan für morgen ist eine Zielankunft in den Punkten."

"Heute Morgen begannen wir, über die Geschwindigkeit einiger der anderen Autos ein wenig überrascht zu sein", so Kovalainen. "Wir kämpften in den Hochgeschwindigkeitskurven etwas mehr als in Ungarn oder Valencia, wo die Streckenkonfiguration langsamer ist."

"Wir hatten erwartet, dasa der heutige Tag hart werden würde, und unsere Ergebnisse zeigen, dass es uns noch an Effizienz bei hohen Geschwindigkeiten mangelt, an Abtrieb und Höchstgeschwindigkeit. Dennoch lag alles heute sehr eng beieinander. Es gab in der Einheit eine Menge Verkehr, und mit ein paar mehr Zehntelsekunden hätten wir es in den dritten Qualifying-Durchgang geschafft."

"Ich werde morgen hart angreifen und ich fühle mich zuversichtlich, dasa wir von dort Fortschritte erzielen können. Nichtsdestotrotz wissen wir, wo wir stehen, und wir stehen nicht aus diesem Grund hinten. Wir haben im Vergleich zu Silverstone Fortschritte gezeigt und wir werden weiterhin Druck machen, um unsere Probleme in den Griff zu bekommen."

"Zunächst einmal möchte ich 'Gut gemacht!' zu Force India sagen, es ist ihre erste Pole-Position", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Aber Giancarlo Fisichellas Pole war nicht das einzige unerwartete Element der heutigen Startaufstellung. Ich denke, dass man sagen kann, dass sehr wenige Leute die heutige Top drei erfolgreich vorhergesagt hätten."

"Was uns betrifft, so ist es Realität, dass wir unseren Fahrern kein ausreichend schnelles Auto zur Verfügung gestellt haben. Und die Konsequenz ist, dass wir ein enttäuschendes Qualifying-Ergebnis erzielt haben. Gleichzeitig ist das Microklima hier notorisch unvorhersehbar und es ist eine lange Runde. Formschwankungen sind aus diesem Grund hier ziemlich üblich. Aus diesem Grund haben es sowohl Lewis als auch Heikki morgen zum Ziel, Punkte zu holen."

"Die Formel 1 ist wirklich hart, und dieser Tage enorm umkämpft, und sie bietet mehr und mehr Überraschungen", so Mercedes-Sport Chef Norbert Haug. "Lewis fehlten letztlich 0,075 Sekunden in die Top 10, die alle innerhalb einer halben Sekunde klassiert sind. Morgen im Rennen können wir besser aussehen."

"Morgen können wir hoffentlich schon auf der ersten Runde ein paar Autos überholen und dann auf eine gute Strategie bauen. Selbst von den Positionen zwölf und 15 ist es für uns nicht unmöglich, im Rennen ordentliche Arbeit zu erledigen, und wir werden sicherlich alles versuchen."

"Glückwunsch an Giancarlo Fisichella und Force India zur Pole-Position - klasse Leistung, egal, wie die Strategie für morgen aussieht - eine sicher unerwartete Pole mit Mercedes-Power."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.