Für Jenson Button wird die Luft nach wie vor dünner

Formel 1 2009

— 29.08.2009

Brawn nur mit halber Schlagkraft

Ausgerechnet der WM-Führende schwächelte in der Qualifikation erneut während Rubens Barrichello vorne mitmischte

Nach seinem Sieg in Valencia zeigt Rubens Barrichello auch in Spa eine gute Leistung, qualifizierte sich mit 0,205 Sekunden Rückstand auf Position vier. Teamkollege Jenson Button hat hingegen noch mehr zu kämpfen als in Spanien, in Belgien wird er lediglich von Position 14 aus ins Rennen gehen. Der große Punktevorsprung, den er in der Gesamtwertung auf die Konkurrenz hat, ist also erneut Gold wert.

"Ich bin mit unserer Qualifying-Leistung extrem glücklich", so Barrichello. "Für das Rennen ist die zweite Reihe eine großartige Start-Position. Die Ergebnisse heute müssen eine der größten Überraschungen des Jahres sein, und es ist für Giancarlo Fisichella großartig, dort vorne auf der Pole zustehen. Es ist gut zu sehen, dass die Oldtimer es immer noch drauf haben!"

"Ich habe heute aus meinem Auto das Maximum geholt, besonders im zweiten Qualifying-Durchgang, in dem ich eine meiner besten Runden hier in Spa gefahren bin. Aber dies reichte lediglich in dieser Einheit für die sechste Position aus. Wir waren im Hinblick auf die Strategie ziemlich aggressiv, und das Rennen ist morgen völlig offen. Ich werde aus diesem Grund so viel Druck wie möglich machen, und wir können von hier aus ein gutes Ergebnis erzielen."

"Ich habe nicht erwartet, mich heute auf Position 14 zu qualifizieren", so Button. "Wir haben jedoch mit den Haftungslevel zu kämpfen gehabt, besonders auf den weicheren Reifen. Das Auto hat sich das gesamte Wochenende nicht ganz richtig angefühlt, und unglücklicherweise war ich nicht in der Lage, heute mehr aus ihm herauszuholen. Rubens und ich liegen für gewöhnlich sehr eng zusammen, aber er war auf dem weichen Reifen schnell und ich nicht. Wir müssen uns also die Gründe dafür anschauen."

"Ich konnte heute auf den weicheren Reifen keinerlei Haftung finden, das Heck fühlte sich aus diesem Grund instabil an, und ich hatte beim Bremsen kein Vertrauen, besonders im mittleren Sektor. Das ist seltsam, denn unsere Setups sind unterschiedlich, aber nicht allzu sehr. Es wird im Rennen von hier sehr hart werden, aber zumindest haben wir mehr Zeit, um unsere Strategie auszusuchen. Wir müssen diese richtig hinbekommt und schauen, ob wir morgen ein paar Punkte holen können."

"Das einstündige Qualifying hielt für uns heute eine sehr große Herausforderung parat", so Teamchef Ross Brawn. "Letztendlich kam dabei eine der am meisten durchgemischten Startaufstellungen in dieser Saison heraus. Das ist großartig für den Sport und sollte am Sonntag für ein interessantes Rennen sorgen."

"Rubens hat heute wieder eine sehr starke Leistung gezeigt und sich den vierten Rang geholt. Er hat eine aggressive Strategie und diese sollte ihn für den Grand Prix in eine gute Ausgangsposition bringen. Ich denke, man kann schon sagen, dass uns das Qualifying in Bezug auf Jenson etwas durch die Lappen ging. Wir hatten an diesem Wochenende bei seinem Auto mit der Balance zu kämpfen."

"Obwohl wir über Nacht einige Änderungen daran vorgenommen haben, konnten wir das Auto nicht dahingehend verändern, dass er sich darin wohlgefühlt hätte. Auf der positiven Seite können wir festhalten, dass unsere Hauptrivalen in der Gesamtwertung hinter einem unserer Fahrzeuge liegen und nur wenige Positionen vor dem anderen Wagen. Wir haben uns während der Trainings auf die Rennleistung konzentriert und ich glaube, wir haben die Geschwindigkeit, um morgen einen schönen Kampf zu liefern."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.