Kimi Räikkönen: Der Champagner schmeckt immer gleich, Siege nicht

Formel 1 2009

— 30.08.2009

Ferrari ohne Überlegenheit zum Sieg

Obwohl man nicht das beste Auto im Feld hatte, holte man dank KERS, der perfekten Arbeit des Teams und des Fahrers den Sieg

Kimi Räikkönen beendete am Sonntag in Spa-Francorchamps eine lange Durststrecke für das Ferrari-Team. Der Finne siegte zum vierten Mal auf der belgischen Rennstrecke, holte insgesamt seinen 18. Formel-1-Sieg. Luca Badoer beendete seine zweite Chance im Ferrari auf dem letzten und 14. Rang.

"Ein großartiger Sieg für mich und das Team", so Räikkönen. "Der Champagner schmeckt immer gleich, wo auch immer man auf dem Podium steht, aber das Gefühl, wenn du siegst, ist definitiv anders. Diese Strecke hat alles, was sich ein Fahrer wünschen könnte, und es ist ein Vergnügen, hier zu fahren. Es gibt jedoch kein besonderes Geheimnis, mit dem ich erklären könnte, warum ich hier viermal gewonnen habe."

"Wir wollten zumindest ein Rennen gewinnen, und das haben wir geschafft. Unser Auto war im Feld nicht das beste, aber wir haben es geschafft, alles richtig hinzubekommen, und dieses Ergebnis ist das Ergebnis all der Arbeit, die das Team geleistet hat."

"Ich bin gut vom Fleck gekommen, aber Rubens wurde vor mir eingeklemmt, und ich musste ihm ausweichen. In der ersten Kurve und dann am Ende der Gerade schaffte ich es, auf den zweiten Rang nach vorn zu kommen. Hinter dem Safety Car dachte ich hauptsächlich daran, meine Reifen und meine Bremsen auf Temperatur zu halten, um in der Lage zu sein, Fisichella beim Restart zu attackieren. Das schaffte ich dann auch, kam ziemlich leicht an ihm vorbei."

"Beim ersten Boxenstopp wäre es vielleicht besser gewesen, auf den weicheren Reifen zu bleiben, aber es fällt leicht, dies im Nachhinein zu sagen. Im letzten Teil veränderte ich leicht die Art und Weise, wie ich KERS verwendete, als ich sah, dass ich vielleicht nicht in der Lage sein würde, Giancarlo hinter mir zu halten, um mich auf der Gerade bei Stavelot zu verteidigen. So schaffte ich es, an der Spitze zu bleiben. Monza wird schwierig werden, denn unser Auto ist über Randsteine nicht besonders gut, aber wir werden unser Bestes geben."

"Heute habe ich mein Bestes gegeben. Unglücklicherweise holte ich mir nach dem Start in der ersten Kurve eine Bremsplatte an den Vorderreifen, ich hatte aus diesem Grund während des ersten Rennabschnitts immer starke Vibrationen. Als der Reifen erst einmal gewechselt war, verbesserte sich die Situation, aber die Leistung der härteren Mischung war nicht so gut wie jene der weicheren."

"Ich habe mein Leistungsniveau erneut gesteigert und möchte wirklich in Monza fahren, eine der Strecken, die ich neben Fiorano und Mugello am besten kenne. Ich bin für Kimi und das Team sehr glücklich, dies ist ein fantastischer Sieg. Diesen haben wir zu diesem Zeitpunkt der Saison einfach gebraucht."

"Wir sind über diesen Sieg sehr glücklich, der eine Belohnung für all die harte Arbeit ist, die das gesamte Team während einer solch schwierigen und gleichzeitig dramatischen Saison geleistet hat", freut sich Teamchef Stefano Domenicali.

"Ich möchte diesen Sieg zunächst und vor allem Präsident Montezemolo widmen, der heute seinen Geburtstag feiert. Ich denke nicht, dass er sich ein besseres Geschenk hätte wünschen können. Unsere Gedanken sind auch bei Felipe, der von Miami in Kontakt mit uns stand, wo er sich morgen einer medizinischen Untersuchung unterziehen wird."

"Kimi fuhr heute ein wahnsinniges Rennen. Wir wussten, dass die erste Runde entscheidend sein würde, und als solche hat sie sich auch erwiesen. Er fuhr das gesamte Rennen über makellos und das Team war während den beiden Boxenstopps absolut perfekt. In den vergangenen vier Rennen haben wir immer einen Fahrer auf dem Podium gehabt, und wir haben auf dem höchsten Niveau ordentlich viele Punkte geholt, selbst in unüblichen Umständen."

"Heute hat Luca sein Bestes gegeben, und der Sieg spiegelt auch seinen Beitrag innerhalb des Teams wieder. Nun werden wir uns ein paar Tage Zeit nehmen, um seine nahe Zukunft zu bewerten, auch auf Basis der Erholungszeit, die Felipe haben könnte. Nun blicken wir nach Monza, auf unser Heimrennen, wo wir alles in unserer Macht Mögliche tun werden, selbst wenn wir wissen, dass es dort für uns schwierig wird."

"Ein fantastisches Ergebnis für das Team und Kimi", so Chefingenieur Chris Dyer. "Nach dem Qualifying wussten wir, dass wir ein gutes Rennen haben können, wenn wir einen guten Start hinbekommen. Kimi war fantastisch, sowohl auf seiner ersten Runde, als auch beim Neustart, nachdem das Rennen neutralisiert war und er es schaffte, die Führung zu übernehmen. Fisichella war die ganze Zeit dicht hinter ihm, Gratulation auch zu seiner Leistung. Er und Kimi kamen immer zusammen an die Box, und unsere Jungs schafften es in beiden Fällen, unseren Fahrer vor seinem schärfsten Rivalen auf die Strecke zu schicken."

"Im mittleren Abschnitt verwendeten wir den härteren Reifen, rückblickend hätten wir besser den weicheren genommen. Wir konnten keinen Vorsprung auf Giancarlo aufbauen, auch auf Vettel nicht. Glücklicherweise blieben die Positionen beim zweiten Stopp unverändert und Kimi leistete gute Arbeit, indem er in den letzten Runden mit der Situation umging. Heute war der F60 nicht das beste Auto, aber die Arbeit des Teams und das Talent des Fahrers führten zu einem Sieg, und das ist das, was zählt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.