Fernando Alonso dementiert Gerüchte, er würde ab Monza für Ferrari fahren

Formel 1 2009

— 01.09.2009

In Monza im Ferrari? Alonso winkt ab

Fernando Alonso betont, dass er beim nächsten Rennen "ganz sicher nicht" im Ferrari sitzt - Bei Renault erlebte er zuletzt eine Mischung aus Pech und Fehlern

Noch in dieser Woche soll bekanntgegeben werden, wer ab Monza im Ferrari des verletzten Felipe Massa sitzen wird. Luca Badoer erhofft sich eine dritte Chance, doch die in den Medien kursierende Liste möglicher Ersatzleute wird immer länger. Dabei hält sich auch hartnäckig der Name Fernando Alonso, obwohl Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali bereits dementiert hat, dass der Spanier nächste Woche in den F60 umsteigt.

Nun hat auch Alonso selbst den Spekulationen eine Absage erteilt. "Nein, das werde ich ganz sicher nicht tun", antwortete der Renault-Pilot im spanischen Radiosender 'Cadena SER' kurz und knapp auf die Frage, ob er Badoer ab Monza bei Ferrari ersetzen wird. Damit ist allerdings das andere Gerücht, dass Alonso in Monza als künftiger Ferrari-Pilot bekanntgegeben wird, noch nicht aus der Welt geschafft.

Mit Renault erlebte der Asturier zuletzt einen leistungsmäßigen Aufwärtstrend, gepaart mit einer Pechsträhne. Die Performance war da, um um Pole-Positions, Podiumsplätze und sogar Siege mitzufahren. Doch die unterschiedlichsten Probleme bremsten Alonso auf dem Weg an die Spitze aus. In Budapest lag er in Führung, als beim Boxenstopp das Rad nicht richtig festgemacht wurde, in Valencia verhinderte ein Bremsdefekt die mögliche Pole und in Spa schied der Spanier vorzeitig aus, nachdem sein Renault bei einer Startkollision beschädigt wurde.

"Pech und Fehler - es war wohl eine Mischung von beidem", sagte Alonso dazu. "Wir hatten drei Rennen in Folge, bei denen wir gute Chancen vergeben haben. Das ärgert mich. In Ungarn habe ich das Rad verloren, in Valencia hatten wir einen fehlerhaften Bremssattel, etwas völlig Ungewöhnliches. Auch diesmal hatten wir wieder Pech, aber wir tragen auch eine gewisse Mitschuld daran. Es wird irgendwann wieder besser laufen, und zwar weil wir aufmerksamer sein werden und es besser machen werden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Red Bull: Piloten werden ungeduldig

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.