Für Adrian Sutil begann das Wochenende in Monza genau wie erhofft

Formel 1 2009

— 11.09.2009

Analyse: Schlägt in Monza Sutils große Stunde?

Adrian Sutils Freitagsbestzeit in Monza war laut Experten kein Zufall und könnte Force Indias zweites Topergebnis binnen 15 Tagen ankündigen

Wer vor Saisonbeginn prophezeit hätte, dass Adrian Sutil in Monza selbst wenn er die Wahl gehabt hätte "auf keinen Fall" im Ferrari sitzen möchte, den hätte man wohl für verrückt erklärt. Doch nach dem sensationellen Wochenende in Spa-Francorchamps und dem Freitagstraining im Königlichen Park lässt sich die selbstbewusste Aussage des Deutschen immer mehr nachvollziehen.

"Ich fühle mich hier ganz wohl. Ich glaube auch, dass Force India im Moment das bessere Auto als Ferrari hat", sagt Sutil, der im Qualifying "mindestens" in das dritte Segment, eigentlich aber "unter die besten Fünf" kommen möchte. Und er wirkt rundum zufrieden mit seinem VJM02, wenn er ins Mikrofon grinst: "Unsere Steigerung ist unglaublich! Ich habe lange darauf gewartet. Jetzt scheint es so zu sein, dass ich die Chance habe."

Auch Liuzzi schnell unterwegs

Für die Experten kommt das heutige Trainingsergebnis des indischen Teams - auch Quereinsteiger Vitantonio Liuzzi büßte weniger als eine Sekunde auf die schnellsten Konkurrenten ein - wenig überraschend. Schon die Pole-Position vor zwei Wochen war ein Indikator dafür, was auf schnellen Strecken geht: "Es war eine echte Pole, die so zustande gekommen ist, dass das Auto sehr gut gepasst hat. Die haben eine sehr gute Effizienz und sie haben Fortschritte gemacht", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug.

Auf den Geraden war Force India nicht zuletzt dank Mercedes-Power schon die ganze Saison eine Klasse für sich, die dort herausgefahrene Zeit ging aber stets in den Kurven wieder verloren. Davon gibt es in Monza - abgesehen von den schnellen Lesmos, der Ascari-Schikane und der Parabolica - nicht allzu viele. Wie gut der VJM02 auf den Geraden ist, zeigte sich in Spa-Francorchamps, als Kimi Räikkönen trotz Ferrari-KERS den Windschatten benötigte, um sich an Fisichella vorbeisaugen zu können.

"Sie hatten schon das ganze Jahr einen guten Topspeed. Dass sie auf schnellen Strecken wie Spa und Monza schnell sein würden, überrascht mich nicht. Einen starken Motor haben sie ja auch", weiß Williams-Technikchef Sam Michael um die Stärke des Nachzüglerteams, das die "rote Laterne" in den vergangenen Wochen eindrucksvoll abgegeben hat. Sutil im Force India Erster, Fisichella im Ferrari Letzter - ein Ergebnis, das man sich eigentlich einrahmen sollte!

Erklärungsversuch durch Verschwörungstheorien

"Ihre Pace zu erklären", staunt selbst Nürburgring-Sieger Mark Webber, "ist schwierig - die sind einfach schnell!" In Spa-Francorchamps kamen sogar Theorien auf, wonach Force India mit speziellen Reifen getrickst haben könnte. Daran glaubt der Red-Bull-Pilot nicht: "Ich würde diese überraschenden Ergebnisse sicher nicht einer Verschwörung zuordnen, wie einige Leute vermuten. Das ist totaler Bullshit."

'Motorsport-Total.com'-Experte Marc Surer war vor den ersten Trainings in Monza noch skeptisch: "Der Topspeed ist ein wichtiger Faktor, aber in Monza muss das Auto auch durch die Schikanen gut sein." Doch die Auswertung nach dem zweiten Freien Training zeigt: Sutil verlor im ersten Sektor mit der kritischen Rettifilio-Schikane nur auf die dort bevorteilten KERS-Raketen, hatte aber alle anderen sicher im Griff - und überall sonst war er mit Abstand Schnellster!

Zufall ist das keiner, denn sein Team hat die Monza-Konfiguration schon im Vorfeld auf einem Flugplatz getestet: "Wer in Spa schnell ist, ist normalerweise auch in Monza schnell", lächelt Force-India-Teammanager Andy Stevenson. "Außerdem waren wir in Monza schon oft schnell. Ich freue mich schon sehr auf das Rennen!" Denn seit Spa-Francorchamps sollte klar sein, dass eine in der Luft liegende Sensation nicht immer in der Luft liegen bleiben muss...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.