Giancarlo Fisichella ist mit seinem ersten "Lern-Tag" zufrieden

Formel 1 2009

— 11.09.2009

Ferrari mit erstem Tag zufrieden

Sowohl Kimi Räikkönen als auch Giancarlo Fisichella zeigten sich mit ihrem ersten Tag zum Heimspiel in Monza zufrieden

Für Ferrari ist der Große Preis von Italien natürlich der Höhepunkt der Saison. Kimi Räikkönen beendete das 2. Freie Training in Monza mit 0,872 Sekunden Rückstand auf Position acht. Auf diesem Rang lag sein neuer Teamkollege Giancarlo Fisichella nach den ersten 90 Trainingsminuten. Am Ende musste sich der Lokalmatador und neue Massa-Ersatzfahrer mit 1,619 Sekunden Abstand auf die Spitze und Position 20 zufrieden geben.

"Alles in allem bin ich ganz zufrieden, wie die Dinge heute in den drei Stunden Freien Trainings gelaufen sind", so Räikkönen. "Die ersten Eindrücke sind gut. In Bezug auf das Verhalten des Autos gibt es noch Raum für Verbesserungen, welche wir hoffentlich im Freien Training morgen erzielen können."

"Die neuen Randsteine erlauben es einem nicht, sie unbestraft abzukürzen, was angesichts der Schwierigkeit, die wir auf diesem Gebiet in der Vergangenheit erfahren hatten, keine schlechte Sache ist."

"Unsere Geschwindigkeit auf einem Longrun ist nicht schlecht, und wir werden unser Bestes geben, um um einen Platz auf dem Podium zu kämpfen. Was die Reifen betrifft, so wird die weichere Mischung definitiv schneller sein, aber sie ist in Bezug auf die Leistung auch ziemlich inkonsistent."

"Ich fühle mich mit diesem ersten Tag zufrieden, der natürlich aus Sicht des Fahrens eine schwierige Angelegenheit war", so Fisichella. "Die hauptsächlichen Schwierigkeiten hatte ich bei der Anpassung an die verschiedenen Positionen der Knöpfe und beim Gewinnen an Zuversicht in KERS. Heute Morgen bremste ich in der Ascari stark und holte mir im linken Vorderreifen eine Bremsplatte. Dies bedeutete, dass ich den weicheren Reifen früher aufziehen musste als geplant."

"Auf diesem fühlte ich mich zuversichtlicher und ich schaffte es, eine starke Geschwindigkeit an den Tag zu legen. In beiden Einheiten schauten wir nicht auf die Leistung und ich hatte eine Menge Benzin an Bord. Das Potenzial ist vorhanden, um es in die ersten paar Reihen zu schaffen, aber ich benötige noch ein wenig mehr Zeit, mich zu verbessern, besonders in Bezug auf das Bremsen und das Abkürzen über die Randsteine."

"Zunächst einmal möchte ich Giancarlo willkommen heißen, der heute endlich in der Lage war, den F60 nach acht Tagen theoretischer Arbeit mit den Ingenieuren zu fahren", so Teamchef Stefano Domenicali. "Natürlich hat das Team für die beiden Autos verschiedene Herangehensweisen an den Tag gelegt. Kimi konzentrierte sich auf die Vorbereitung auf das Rennen, während Giancarlo daran arbeitete, Vertrauen in das Auto zu gewinnen."

"Wir haben eine Menge Kilometer abgespult, was bedeutet, dass wir über eine Menge Daten verfügen, die wir während des Rest des Tages analysieren werden. Es fällt schwer zu wissen, wo wir im Vergleich zu den anderen stehen. Die Abstände sind sehr klein, zehn Kilogramm Benzin mehr oder weniger können zu einer bedeutenden Veränderung in der Reihenfolge führen."

"Wir können mit dem Ergebnis der Arbeit zufrieden sein, die wir heute mit beiden Fahrern erledigt haben", so Chefingenieur Chris Dyer. "Wir haben unser Programm ohne irgendwelche Probleme abgeschlossen, konzentrierten uns darauf, das beste Setup für das Auto zu finden."

"Wir sind mit der Leistung auf einem Longrun zufrieden, morgen früh werden wir natürlich an der Leistung auf der ersten Runde arbeiten, um uns auf das Qualifying vorzubereiten. Giancarlo ging den heutigen Arbeitstag an, ohne irgendwelche Schwierigkeiten gehabt zu haben, und wir machen uns über seine Rundenzeit keine Sorgen, denn das Fundamentale ist, dass er Erfahrung im Auto und bei der Verwendung von KERS sammelt."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.