Jean Todt und sein Team wollen die FIA für künftige Herausforderungen wappnen

Formel 1 2009

— 15.09.2009

Todt präsentiert sein Kabinett

Das Führungsteam steht fest: Knapp einen Monat vor der Wahl des neuen FIA-Präsidenten hat Jean Todt sein Kabinett offiziell vorgestellt

Im Oktober bestimmt die FIA ihren neuen Präsidenten und zwei Kandidaten machen sich Hoffnungen auf die Nachfolge von Max Mosley. Neben Ari Vatanen wirbt auch Jean Todt um die Gunst der FIA-Mitglieder und präsentierte knapp einen Monat vor der Wahl sein Kabinett um Nicholas Craw, Brian Gibbons und Graham Stoker. Teamwork und Innovation sollen bei Todts Kandidatur im Mittelpunkt stehen.

"Ich freue mich sehr darüber, die Unterstützung eines Führungsteams zu genießen, das in meinen Augen sehr dynamisch ist sowie über außerordentlich viel Erfahrung und Wissen in Bezug auf die zentralen Themen der Automobilwelt und des Motorsports verfügt", so der Franzose. "Dieses Team repräsentiert sämtliche FIA-Mitglieder aus den Großräumen Afrika, Asien-Pazifik, Europa, Nordamerika und Lateinamerika."

"Besonders stolz macht mich, dass viele führende Mitglieder der FIA-Familie unsere Vision für die Zukunft unterstützen. Sowohl der sportliche Bereich als auch die Mobilitätsabteilung der FIA teilen gemeinsame Wertvorstellungen, welche die Fairness für Teilnehmer und Kunden unterstützen sowie für Sicherheit und Nachhaltigkeit auf Straße und Rennstrecke stehen und das Recht beinhalten, die Freiheit zu genießen, welche die automobile Welt bietet."

"Neben der Einreichung unserer kompletten Kandidatur veröffentlicht unser Team zugleich unsere 'Road Map to Renewal', welche die Kernpunkte unserer Politikvorschläge für Motorsport und Mobilität vorstellt", erläutert Todt. "Die FIA muss sich erneuern und durch Innovation, Vortrefflichkeit und Teamwork können wir den Bedürfnissen unserer Mitglieder und den Herausforderungen der kommenden Jahre viel besser Rechnung tragen."

Jean Todts Kabinett für die Präsidentschaftswahl:

Präsident:
Jean Todt (Frankreich)

Senatspräsident:
Nicholas Craw (USA)

Stellvertretender Präsident für Mobilität:
Brian Gibbons (Neuseeland)

Stellvertretender Präsident für Sport:
Graham Stoker (Großbritannien)

Senatsmitglieder:
Hernan Gallegos Banderas (Ecuador)
Tunku Mudzaffar bin Tunku Mustapha (Malaysia)
Rudolf Graf von der Schulenburg (Deutschland)
Carlos Slim Domit (Mexiko)
Jainchang Yan (China)

Vizepräsidenten für Mobilität:
Carlos Barbosa (Portugal)
Victor Dumot (Paraguay)
Ignacio Gonzalez Fausto (Mexiko)
Gus Lagman (Philippinen)
Franco Lucchesi (Italien)
Jorge Rosales (Argentinien)
Danijel Starman (Slowenien)

Vizepräsidenten für Sport:
José Abed (Mexiko)
Michel Boeri (Monaco)
Morrie Chandler (Neuseeland)
Enrico Gelpi (Italien)
Carlos Gracia (Spanien)
Mohamed ben Sulayem (Vereinigte Arabische Emirate)
Surinder Thatthi (Kenia)

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.