Bernie Ecclestone und Flavio Briatore kennen sich nun schon seit über 20 Jahren

Formel 1 2009

— 16.09.2009

Ecclestone: "Ich bin überrascht"

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wurde von den Entwicklungen an der Teamspitze von Renault genauso überrascht wie alle anderen

Am Vormittag hatte Renault-Konzernchef Carlos Ghosn noch für besonnenes Handeln plädiert und sich gegen überstürzte Reaktionen ausgesprochen - wenige Stunden später präsentierte das Renault-Team die große Überraschung des Tages in Form einer kurzen Pressemitteilung: Der französisch-britische Rennstall und das Duo um Teamchef Flavio Briatore sowie Chefingenieur Pat Symonds gehen von nun an getrennte Wege.

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone ist baff: "Ich bin sehr überrascht von den Vorgängen und auch davon, dass sie am Mittwoch entschieden haben, davonzulaufen", so der 78-Jährige gegenüber 'PA Sport' - doch ob Briatore und Symonds bei Renault gekündigt haben, ist nicht in Stein gemeißelt. Das Team-Statement gibt lediglich Auskunft darüber, dass die beiden das Team verlassen hätten.

Welche neuen Kapitel die "Crashgate"-Affäre noch schreiben wird, weiß im Augenblick noch nicht einmal Ecclestone einzuschätzen: "Keine Ahnung, was jetzt geschieht. Wir müssen einfach abwarten und Tee trinken", meint der britische Geschäftsmann, der kein Wort über die anstehende Anhörung verlieren will: "Um ehrlich zu sein möchte ich keinen Kommentar zum Weltrat abgeben", sagt er.

In der kommenden Woche müssen sich die Verantwortlichen von Renault in jedem Fall vor dem World Council der FIA verantworten, werden die jüngsten Vorwürfe aber "nicht anfechten", wie es im Statement des Teams weiter heißt. Ecclestone bedauert hingegen das Aus von Briatore, der 2007 gemeinsam mit ihm bei den Queens Park Rangers eingestiegen ist: "Es tut mir natürlich leid für ihn."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.