Flavio Briatores Tage in der Formel 1 sind wahrscheinlich gezählt

Formel 1 2009

— 17.09.2009

Briatore: "Habe versucht, das Team zu retten"

Flavio Briatore deutet an, dass er seinen Posten als Renault-Teamchef im Interesse des Rennstalls freiwillig geräumt hat

Das gestrige Schuldeingeständnis von Renault in der "Crashgate"-Affäre, das einherging mit der Bekanntgabe, dass die mutmaßlichen Verschwörer Flavio Briatore und Pat Symonds ab sofort nicht mehr für das Team arbeiten, schlägt in der Formel 1 hohe Wellen. Die genauen Hintergründe werden jedoch erst nächste Woche durch den Motorsport-Weltrat ans Licht kommen.

Dass Briatore, der sämtliche Manipulationsvorwürfe bis zuletzt bestritten hat, freiwillig gegangen ist, kann sich in Insiderkreise kaum jemand vorstellen. Genau das suggeriert er aber, wenn er dem 'Mirror' sagt: "Ich habe nur versucht, das Team zu retten. Es ist meine Pflicht. Das ist der Grund, weshalb ich aufgehört habe."

Das klang am Wochenende in Monza noch ganz anders: Briatore hatte Nelson Piquet jun., der in Singapur 2008 absichtlich einen Unfall verursacht hat, um seinem Teamkollegen Fernando Alonso zum Sieg zu verhelfen, Verleumdung und versuchte Erpressung unterstellt und sogar Strafanzeige erstattet. Außerdem hatte er Piquet als "verwöhnten Bengel" bezeichnet.

Mitverschwörer Symonds hat sich seit der Auflösung seines Arbeitsverhältnisses zu Renault noch nicht öffentlich geäußert. Bekannt ist lediglich, dass ihm seitens der FIA Immunität angeboten wurde, sollte er vor dem Motorsport-Weltrat auspacken. Ob der Brite dieses Angebot wahrnehmen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.