Der Renault-Konzern will auch in Zukunft der Formel 1 erhalten bleiben

Formel 1 2009

— 23.09.2009

Offiziell: Renault will in der Formel 1 bleiben

Trotz "Crashgate"-Skandal und Finanzkrise will der Renault-Konzern auch weiterhin der Formel 1 treu bleiben - neue Teamstruktur angekündigt

Was FIA-Präsident Max Mosley bereits unmittelbar nach der Sitzung des FIA-Weltrats am Montag in Paris verkündete, wurde nun offiziell bestätigt: Renault will trotz des "Crashgate"-Skandals auch weiterhin in der Formel 1 bleiben, wie der Konzern der FIA in einem Statement mitteilte.

Darin steht: "Renault F1 und sein Mutterkonzern haben sich ernsthaft überlegt, ob man, angesichts des Schadens der dem Firmenimage durch diese Verschwörung zugefügt wurde, diesem Sport verbunden bleiben möchte. Dies geschah zusätzlich zu dem existierenden finanziellen Druck, der bereits einige andere Hersteller zum Rückzug gezwungen hat."

"Doch Renault hat beschlossen, in der Formel 1 zu bleiben und einen wichtigen Beitrag zu diesem Sport zu bieten." Zur Umsetzung versprach man eine neue Teamstruktur, die jedoch noch nicht öffentlich gemacht wurde. Mehr noch: "Renault F1 wird zudem seine internen Prozesse einer Überprüfung unterziehen, um sicherzustellen, dass sich Vorfälle solcher Natur nicht wiederholen können."

Auch die Nachfolger von Flavio Briatore und Pat Symonds sind zur Stunde noch nicht ernannt. Ein Name, der in den vergangenen Tagen immer wieder in den Umlauf kam, ist Alain Prost. Der vierfache Formel-1-Weltmeister wäre nicht nur in Sachen Image sicherlich ein geeigneter Kandidat für den vakanten Teamchef-Posten bei Renault.

Fotoquelle: Renault

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Neue Formel-1-Autos 2017: Rückkehr der Schrankwände?

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.