Heikki Kovalainen war heute schneller unterwegs als Teamkollege Hamilton

Formel 1 2009

— 25.09.2009

Hamilton auf der Suche nach mehr Speed

Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen sind mit dem ersten Trainingstag in Singapur zufrieden, sehen aber noch eine Menge Arbeit auf sich zukommen

Nach dem Aufwärtstrend der vergangenen Rennen möchte McLaren-Mercedes auch beim Großen Preis von Singapur ganz vorn mitfahren. Am Freitag präsentierte sich der Rennstall durchaus konkurrenzfähig, dies zeigte die drittbeste Zeit von Heikki Kovalainen, der 0,302 Sekunden Rückstand zu verzeichnen hatte. Teamkollege Lewis Hamilton, der normalerweise schneller ist als sein Teamkollege, beendete den Tag mit 0,708 Sekunden Abstand auf Position neun.

"Ich bin sehr glücklich", so Kovalainen. "Ich hatte heute keinerlei Probleme, und ich denke, dass wir zwischen den Einheiten ein paar gute Fortschritte erzielt haben. Beide Reifenmischungen scheinen gut zu funktionieren, das ist also ein weiterer Grund, um optimistisch zu sein. Ich bin zuversichtlich, dass wir über Nacht noch etwas mehr finden können."

"Es ist jedoch so, dass auch die anderen Teams hier schnell aussehen, es wird also nicht einfach werden. Der größte Unterschied an der Strecke in diesem Jahr ist die Veränderung der Schikane in Kurve zehn. Sie ist langsamer und enger, und die Randsteine sind größer. Man kann dort also nicht attackieren, da man es nicht riskieren kann, sich sein Auto zu beschädigen."

"Mir fehlt es noch auf bestimmten Gebieten an Geschwindigkeit, daran muss ich also arbeiten", so Hamilton. "Die Einheiten waren für mich heute ein wenig ein Auf und Ab. Ich hatte keinerlei größeren Probleme, aber ich war nicht so schnell, wie ich dies erhofft hatte. Heute ist jedoch nicht der wichtige Tag, und die Strecke wird morgen ein wenig sauberer seien, dann werden wir die Reifen besser verstehen."

"Die Strecke ist immer noch sehr uneben, und der ganze Verkehr macht es ziemlich schwierig, eine saubere Runde zu bekommen. Die Schikane in der zehnten Kurve ist zudem schlimmer als im vergangenen Jahr - ein wenig gefährlicher - aber niemand hatte dort irgendwelche Probleme, es sollte also in Ordnung sein. Die Hauptaufgabe für uns wird das Analysieren der Daten sein, wir müssen versuchen, das Auto zu verbessern und für morgen etwas Zeit zu finden."

"Wie auf den meisten anderen Straßenkursen ist der Asphalt unverändert am ersten Trainingstag nicht in großartiger Form - und der heutige Tag hat keine Ausnahme dargestellt", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Der starke Verkehr und die Unterbrechungen durch rote Flaggen in beiden Einheiten haben uns bei den heutigen Fortschritten nicht geholfen."

"Wir haben den Großteil der zweiten Einheit damit verbracht, Reifen zu vergleichen und den Effekt der Benzinmengen und der Abnutzung der Reifen zu studieren. Wir müssen uns auch die Ergebnisse unserer Vergleichstest mit dem neuen FW6-Flügel genau anschauen."

"Auch wenn es nicht so zu sein scheint, dass wir das einzige Team sind, das heute an Übersteuern zu leiden hatte, sieht es sicherlich danach aus, als wären es die Autos von Brawn und Red Bull, die die Messlatte darstellen. Es wird interessant sein zu sehen, wie alle morgen aussehen, wenn sie in der Nacht die Daten studiert und Verbesserung vorgenommen haben."

"Großartig - die beste Kulisse des Jahres gehört ganz klar Singapur", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Wir waren ordentlich unterwegs und haben unter Rennbedingungen getestet. Unsere Basis ist bestimmt nicht schlecht - aber es wird morgen verdammt eng zugehen. Zwischen Button, dem Fünften und Hamilton, dem Neunten, lag heute weniger als ein halbes Zehntel Zeitdifferenz."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.