Rubens Barrichello kann trotz Fahrfehler und Getriebewechsel zufrieden sein

Formel 1 2009

— 26.09.2009

Barrichello zufrieden - Button enttäuscht

Während Rubens Barrichello trotz Unfalls mit seinem Qualifying zufrieden sein konnte, lief es für Jenson Button wieder einmal nicht rund

Für das Brawn-Team lief es am Samstag in Singapur nicht gerade rund. Während es Rubens Barrichello in der Qualifikation mit 0,937 Sekunden zwar auf den fünften Rang schaffte, verunglückte der Brasilianer auf seinem zweiten Versuch und muss zudem wegen des Getriebewechsel um fünf Startplätze nach hinten. Teamkollege Jenson Button patzte erneut, er belegte lediglich Position 12.

"Für mich war dies heute eine ereignisreiche Qualifying-Einheit", so Barrichello. "Aber ich fühle mich immer noch positiv, dass ich von der elften Position ins Rennen gehe. Betrachtet man alles, was passierte, so habe ich das Gefühl, dass es ein ziemlich gutes Ergebnis ist. Ich hatte nach dem zweiten Qualifying-Durchgang ein Problem mit dem Auto, als ich einen Randstein zu hart traf. Womöglich beschädigte dies den Unterboden, da es sich bis zum Ende der Einheit nicht ganz in Ordnung anfühlte."

"Ich befand mich im dritten Qualifying-Durchgang auf einer großartigen Runde. Aber wir hatten Probleme, auf Tempo zu kommen, und ich wusste, dass ich trotz der Beschädigungen Druck machen muss. Ich gab auf meinem letzten Versuch im dritten Qualifying-Durchgang wirklich alles, unglücklicherweise setzte das Auto auf und ich verlor die Kontrolle, endete in der Mauer. Das ist schade, aber das Auto sollte in Ordnung sein, und wir können uns auf das morgige Rennen freuen."

"Dies war für uns eine frustrierende Qualifying-Einheit", so Button. "Das Auto fühlte sich im ersten Qualifying-Durchgang ziemlich gut an, und ich war der Zweitschnellste, was positiv war. Wir hatten ein wenig Untersteuern, nahmen aus diesem Grund für den zweiten Qualifying-Durchgang ein paar Veränderungen vor. Aber unglücklicherweise wurde das Auto beim Bremsen sehr schwierig, und ich blockierte das linke Vorderrad in der siebten Kurve, wodurch ich eine Menge Zeit verlor."

"Mit einer Bremsplatte ist es unmöglich, hier Zeit gutzumachen, damit war mein Qualifying gelaufen. Wir werden morgen natürlich das Beste aus dem Tag machen, aber es wird ein hartes Rennen, da ich als Zwölfter in der Startaufstellung losfahren muss."

"Das war heute Abend für das Team in Singapur eine schwierige Qualifying-Einheit", so Teamchef Ross Brawn. "Vor dem Qualifying trafen wir die Entscheidung, das Getriebe in Rubens' Auto zu wechseln, da dies für Getriebe eine belastende Strecke ist, und weitere Simulationen auf dem Prüfstand gezeigt haben, dass es zu riskant wäre, das Getriebe zu behalten."

"Beide Fahrer schafften es locker durch den ersten Qualifying-Durchgang. Dann hatten wir im zweiten Qualifying-Durchgang Probleme, und war nicht in der Lage, die Auto in Balance zu bekommen. Rubens fuhr am Ende eine gute Runde, während Jenson während des Tages an Untersteuern zu leiden hatte."

"Wir nahmen an seinem Auto vor dem Qualifying beträchtliche Veränderungen vor, aber wir waren nicht in der Lage, es in die Top 10 zu schaffen. Wir hatten erwartet, dass wir im Qualifying konkurrenzfähiger sein würden, aber durch Rubens' Unfall war es klarerweise kein großartiger Tag. Wir müssen das durchstehen, und schauen, dass wir uns morgen davon erholen."

Fotoquelle: Brawn

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.