Tadashi Yamashina kann aufatmen: Sein Team wird 2010 in der Formel 1 bleiben

Formel 1 2009

— 01.10.2009

Toyota bekennt sich zum Verbleib in der Formel 1

Verwirrung um eine Pressekonferenz: Teamchef Tadashi Yamashina hat bekannt gegeben, dass Toyota auch 2010 in der Formel 1 sein wird

Nach monatelangen Medienspekulationen, die Teampräsident John Howett stets beharrlich dementiert hatte, steht nun fest: Trotz der Unkenrufe aller Skeptiker wird Toyota auch 2010 in der Formel 1 an den Start gehen! Dies bestätigte Teamchef Tadashi Yamashina am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz in Tokio.

Über diverse Nachrichtenagenturen wurden Yamashina zunächst Aussagen wie "verschiedene Möglichkeiten" und "Verbindung zum Mutterkonzern" zugeschrieben, die diverse Toyota-Gegner in Europa aufhorchen ließen. Man kombiniere dazu noch das noch nicht abgesegnete Budget für 2010 - dies geschieht bei Toyota seit eh und je immer erst im November, wie unsere aufmerksamen Leser wissen -, und schon hat man weitere Indizien für einen Ausstieg beisammen.

Doch was von den bei der Pressekonferenz anwesenden Journalisten teils etablierter Nachrichtenagenturen merkwürdigerweise verschwiegen wurde, ist folgender Satz Yamashinas: "Wir werden 2010 in der Formel 1 sein!" Auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com' bestätigte ein Toyota-Sprecher dieses Statement, das nun endgültig alle Spekulationen über den Verbleib von Toyota in der Königsklasse beenden sollte.

Dass die Japaner genau wie alle anderen Automobilhersteller auch sparen müssen, ist kein Geheimnis. Es ist mit drastischen Budgetkürzungen zu rechnen, aber das wäre so oder so der Fall gewesen, schließlich haben sich die Teams darauf geeinigt, die Kosten auf das Niveau der frühen 1990er-Jahre zu senken. 2011 wird unter dieser Vereinbarung wohl kein Rennstall mehr über 100 Millionen US-Dollar ausgeben...

Fotoquelle: Toyota

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Pascal Wehrlein: Horrorcrash beim Race of Champions!

News

Red Bull: Piloten werden ungeduldig

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.