Nach neunmonatigen Auszeit kehrt Luca Marmorini in die Formel 1 zurück

Formel 1 2009

— 06.10.2009

Motoreningenieur Marmorini kehrt zu Ferrari zurück

Nach zehn Jahren bei Toyota kehrt Motoreningenieur Luca Marmorini zu Ferrari zurück und übernimmt die Rolle von Gilles Simon

Personalwechsel bei Ferrari: Luca Marmorini kehrt mit sofortiger Wirkung als Motoren- und Elektronikdirektor der Gestione Sportiva nach Maranello zurück. Marmorini ersetzt damit Gilles Simon, der Ferrari verlässt. Zuvor war spekuliert worden, Simon könnte in die Sportwagenabteilung versetzt werden.

Simon arbeitete von 1994 bis 2006 als Leiter für Motorendesign in Maranello und übernahm im Jahr 2006 den Posten des Direktors der gesamten Motoren- und Elektronikabteilung von Paolo Martinelli. Die V10- und V8-Motoren, an denen er mitgewirkt hat, gewannen insgesamt 14 WM-Titel und 106 Grand-Prix-Siege.

Marmorini arbeitete schon zwischen 1990 und 1999 für Ferrari, ehe er von Toyota abgeworben wurde. Unter anderem wirkte er am letzten V12-Motor aus Maranello mit, der 1995 mit Jean Alesi immerhin den Grand Prix von Kanada gewinnen konnte.

Im Januar dieses Jahres kündigte der 48-jährige Italiener bei Toyota. Als Grund nannte er wegen der Motorenhomologierung einen Mangel an technischer Herausforderung.

Fotoquelle: Toyota

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung