Dieser Zwischenfall ging noch ohne Strafe für Heikki Kovalainen aus

Formel 1 2009

— 18.10.2009

Strafen für Kovalainen und Trulli

Heikki Kovalainen erhielt nachträglich noch eine Durchfahrtsstrafe, Jarno Trulli wurde wegen unsportlichen Verhaltens zur Kasse gebeten

Drei Zwischenfälle untersuchte die Rennleitung nach dem Grand Prix von Brasilien, in zwei Fällen gab es Strafen für Beteiligte. Bewertet wurde die Startkollision zwischen Heikki Kovalainen und Giancarlo Fisichella. Hierbei kam die Rennleitung zum Schluss, dass keine Bestrafung nötig sei - ein normaler Rennzwischenfall.

Anders sah es beim Tankzwischenfall von Kovalainen aus. Der McLaren-Mercedes-Fahrer wurde vom Team zu früh wieder auf die Reise geschickt, als die Tankanlage noch am Auto angedockt war. Als Folge riss der Finne den Schlauch mit, das darin enthaltene Restbenzin ergoss sich danach über dem nachfolgenden Auto von Kimi Räikkönen. Der Sprit entzündete sich und der Ferrari-Fahrer saß kurz in einem Feuerball.

Für die vorzeitige Freigabe von Kovalainen beim Stopp gab es eine Strafe in zwei Teilen: Das Team muss 50.000 US-Dollar berappen, während Kovalainen eine Durchfahrtstrafe bekam. Da die Strafe erst nach dem Rennen ausgesprochen wurde, wird diese in eine 25-Sekunden-Zeitstrafe verwandelt. Der Finne fällt damit von Rang neun auf Platz zwölf zurück.

Ebenfalls eine Strafe wurde nach der Kollision zwischen Adrian Sutil und Jarno Trulli verhängt - allerdings nicht wegen des Unfalls. Den stufte die Rennleitung als normalen Rennunfall ein. Vielmehr beanstandete die Rennleitung, dass Trulli nach dem Unfall nicht die Bahn verlassen habe, sondern in "aggressiver Manier" auf Sutil zugegangen sei. Als Strafe wurde der Toyota-Pilot verwarnt und muss eine Strafe von 10.000 US-Dollar zahlen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.